Overwatch

Taucht ein in die Vergangenheit: Wir werfen einen Blick auf die Geschichte des Archivs

Taucht ein in die Vergangenheit: Wir werfen einen Blick auf die Geschichte des Archivs

Während des diesjährigen Archiv-Events erlebt ihr eure Lieblingsmissionen erneut – mit neuen, tödlichen Modifikationen. Wir stellen euer taktisches Geschick in Rialto, King's Row und Havanna auf die Probe. Ihr möchtet vorher euer Hintergrundwissen ein wenig auffrischen? Dann haben wir genau das Richtige für euch!

SPOILER-ALARM! Es folgen Inhalte zu Vergeltung, Aufstand und Sturmzeichen.


Vergeltung

Vor acht Jahren wurde eine Overwatch-Einrichtung in Rom durch einen Angriff der Terrororganisation Talon in Schutt und Asche gelegt. Dutzende von Overwatch-Agenten haben dabei ihr Leben verloren. Da Overwatch offiziell nicht zurückzuschlagen konnte, übernahm Gabriel Reyes, Leiter von Blackwatch (der Geheimdivision der Organisation), die Ausführung des Vergeltungsschlags. Unter ihm diente das Strike Team bestehend aus Jesse McCree (dem ehemaligen Mitglied der Deadlock Gang), dem kybernetischen Ninja Genji Shimada und der Genforscherin Moira O’Deorain, um Rache an Talon zu üben. Zielobjekt: Antonio Bartalotti, einflussreicher Geschäftsmann und hochrangiges Mitglied von Talon. Wohnort: Venedig, Italien.

Das Team stürmte Bartalottis Anwesen und konnte die Zielperson erfassen. Doch anstatt den Talon-Agenten wie geplant festzunehmen, richtete Reyes ihn noch vor Ort hin. Dadurch wurde eine Lawine von Ereignissen losgetreten, die Rialto überrollte und Blackwatch in Trümmern zurückließ. Denn die ganze Welt erfuhr von der Existenz der Organisation sowie von den Missionen, die sie unter dem Radar für Overwatch ausgeführt hatte. Die Öffentlichkeit verlor allmählich ihr Vertrauen in Overwatch. Gleichzeitig strebten andere Mitglieder innerhalb von Talon danach, das Machtvakuum zu füllen, das Bartalottis Tod zurückließ.

OVR_Retribution_031%20(2).png

Aufstand

Nur ein Jahr nach dem Venedig-Vorfall übernahm eine Gruppe von Omnic-Separatisten namens Null Sector die Kontrolle über King’s Row. Der Shambali-Mönch Tekhartha Mondatta, der Bürgermeister von London und Hunderte anderer Geiseln wurden gefangen genommen. Overwatch entsendete ein Strike Team, um den Aufstand niederzuschlagen. Mercy, Reinhardt und Torbjörn wurden nach London geschickt und erhielten Unterstützung durch die ehemalige Testpilotin Tracer, die so ihre erste Mission als Kadettin antrat. Gemeinsam konnten sie den Aufstand von Null Sector niederschlagen und befreiten die Geiseln, die im Inneren des Kraftwerks von King's Row gefangen gehalten wurden. Die Einzelheiten der Mission wurden still und heimlich im Archiv von Overwatch versteckt gehalten.

OW_Uprising_007%20(2).png

Sturmzeichen

Da Overwatch Doomfist nicht dingfest machen konnte, wurde ein neuer Plan geschmiedet, um ihm endgültig das Handwerk zu legen: Sie mussten den Spuren des Geldes folgen. Während sich finstere Gewitterwolken über ihnen zusammenbrauten, verfolgten vier Overwatch-Agenten Maximilien, einen zwielichtigen Omnic und Geldgeber von Talon. Tracer, Genji, Winston und Mercy folgten ihm durch die Straßen von Havanna in Kuba. Captain Sojourn überwachte jeden ihrer Schritte mit Argusaugen. Sie mussten sich den Weg durch zahlreiche Talon-Einheiten freikämpfen. Doch am Ende einer langen und erbitterten Verfolgungsjagd konnten die vier Agenten Maximilien letztendlich festnehmen.

Um seine metallene Haut zu retten, schlug Maximilien den Overwatch-Agenten einen Deal vor: Er würde sie über Doomfists Reisepläne auf dem Laufenden halten und ihn somit an sie ausliefern, solange sie im Gegenzug ihre Informationsquelle geheim halten würden.

In der Zwischenzeit bot Doomfist einem weiteren Omnic Talons Dienste an. Dessen Identität ist bis zum heutigen Tag völlig unbekannt …

OVR_Archives2019_012%20(1).png


Stürzt euch mit eurem Team während des Events zum Overwatch-Archiv noch bis zum 2. April in handlungsorientierte Co-op-Missionen, die euch zu Schlüsselmomenten in der Geschichte von Overwatch zurückführen, um neue Skins, Emotes, Highlight-Intros, Spieler-Icons, Sprays und mehr zu ergattern.

Nächster Beitrag
World of Warcraft
1 Tag

Warcraft-Kurzgeschichte: „Die Poesie des Augenblicks“

Krieg ist über uns gekommen, und er wird es wieder tun. Ich bin alt genug, um den Aufstieg, Niedergang und Wiederaufstieg meines Volkes miterlebt zu haben, und ich selbst bin verdorrt wie der Baum im Winter, nur um erneut zu erblühen.