World of Warcraft

Zonenguide für Wrath Classic: Drachenöde und Grizzlyhügel

Zonenguide für Wrath Classic: Drachenöde und Grizzlyhügel

Nachdem ihr eure Abenteuer in Wrath of the Lich King Classic in der Boreanischen Tundra und dem Heulenden Fjord abgeschlossen habt, führt euch der Weg in die eiskalten Zonen der Drachenöde und Grizzlyhügel, wo ihr eure Reise zu einer Begegnung mit dem Lichkönig fortsetzt.


Drachenöde (71–74)

Die Drachenöde, die größte Zone in Nordend, gleicht einem riesigen arktischen Friedhof, der mit den eingefrorenen Knochen gewaltiger Drachen übersät ist. In der Drachenöde bekamen einst die fünf großen Drachenaspekte den Auftrag, über Azeroth zu wachen.

Im Zentrum der Drachenöde steht der Wyrmruhtempel, der von den fünf Drachenschreinen umgeben ist: Obsidian, Azur, Bronze, Smaragd und Rubin. Sie alle werden von der untoten Geißel belagert, die untote Drachen aus dem Eis auferstehen lassen will, um dem Lichkönig zu dienen.

Rubinschrein
Der Rubindrachenschrein

Agmars Hammer (Horde)

Im Westen des Wyrmruhtempels liegt Agmars Hammer, der Ort, von dem aus Oberanführer Agmar die Horde und die Kriegshymnenoffensive in den Kampf gegen die nerubische Bedrohung führt.

Feste Wintergarde (Allianz)

Wintergarde ist das Zuhause der 7. Legion und dient als wichtigster Sammelpunkt für die Allianz in der Drachenöde. Sie wird ständig von den Streitkräften der Geißel belagert, die schon die umliegenden Orte dezimiert haben.

Knotenpunkte

  • Das Obsidiansanktum: Wagt euch in die Tiefen unter den Wyrmruhtempel, um Sartharion und seine Leutnants Shadron, Tenebron und Vesperon zu vernichten.
  • Azjol-Nerub und Ahn'kahet: Das Alte Königreich: Hier gab es einst eine riesige Bibliothek für Literatur, Philosophie und Überlieferungen. Sie wurde von den Nerubern bewohnt, bevor sie von der Geißel zerstört wurde.

Einwohner

In der Drachenöde herrschen überall Konflikte und ihr werdet auf eurer Reise viele Bewohner treffen, wie etwa Magnatauren, Eistrolle, die untote Geißel, Schneebolde und mehr.

Magnataur
Magnataur

Grizzlyhügel (74–77)

Karte der Grizzlyhügel

Zwischen Zul'Drak und dem Heulenden Fjord liegen die Grizzlyhügel, ein wilder Wald voller Bedrohungen von allen Seiten.

Im Herzen des riesigen Waldes liegt Grauschlund. Hier wohnen die Furbolg-Stämme dieser Region, die den gefallenen Weltenbaum Vordrassil erobert und zu ihrer Heimat gemacht haben.

Grauschlund
Grauschlund

Ammertannhütte (Allianz)

Dies ist der wichtigste Außenposten der Allianz in den Grizzlyhügeln und diente einst als Zufluchtsort für die Jäger, Fallensteller und Waldarbeiter der Region. Nun nutzen ihn die Frontkämpfer der Allianz für militärische Zwecke.

Burg Siegeswall (Horde)

Der wichtigste Sammelpunkt für die Horde in den Grizzlyhügeln steht derzeit unter der unbeständigen Kontrolle der ausgesprochen aggressiven Eroberin Krenna, die sich die natürlichen Ressourcen der Region für die Horde sichern will.

Knotenpunkte

  • Holzfällerposten Blauhimmel: Dieser Holzfällerposten befindet sich im Westen von Grauschlund und bietet eine gute, alte Beförderungsrinne für Baumstämme. Wenn ihr dort ankommt, könnt ihr mit Gordun sprechen, der euch Fluss abwärts auf eine wilde Fahrt schicken wird.
  • Feste Drak'Tharon: Dies war einst die Heimat der Drakkaritrolle und diente als eindrucksvoller Außenposten am Rand ihres Königreichs, Zul'Drak. Aber bei einer kürzlichen Geißelinvasion fiel die Festung in die Hände des Lichkönigs. Die gefallenen Verteidiger der Feste sind nun untote Diener des Lichkönigs und rücken in das Herz des Drakkarilands vor.
  • Plumpsklo der Ammertannhütte: Oh! Stattet unbedingt dem Plumpsklo vor der Ammertannhütte einen Besuch ab, um euch auf spektakuläre Art und Weise zu erleichtern, bevor ihr zu euren Abenteuern aufbrecht.

Einwohner

Furbolgs, Eisenzwerge, Eistrolle, Worgen und die Venture Company sind nur einige der Bewohner, die ihr in dieser Zone antreffen werdet. Außerdem solltet ihr die Augen nach aggressiven Wildtieren offen halten.

Eisenzwerg
Eisenzwerg

Vorräte und mehr!

Das Meiste, was ihr zum Überleben braucht, könnt ihr euch beschaffen, ohne immer zwischen den Hauptstädten hin- und herreisen zu müssen. Denkt nur daran, die nächste Flugroute freizuschalten und mit dem Gastwirt zu sprechen, um euren Ruhestein zu binden, bevor ihr aufbrecht, um Azeroth vor den tödlichen Plänen des Lichkönigs zu retten.

  • Flugrouten
  • Essen & Trinken
  • Gastwirt
  • Briefkasten
  • Reagenzien und Vorräte
  • Stallmeister
  • Handwerkswaren
  • Lehrer

Wenn ihr zu einem Auktionshaus oder einer Bank wollt, könnt ihr per Schiff oder Zeppelin kurz zurück in eure Hauptstadt reisen. Vergesst nicht, mit einem Gastwirt zu sprechen und euren Ruhestein zu binden, bevor ihr geht!


Wenn ihr unseren Artikel zu der Boreanischen Tundra und dem Heulenden Fjord verpasst habt, könnt ihr ihn euch hier ansehen.

Wir freuen uns schon, euch dieses klassische Abenteuer zu präsentieren, also denkt daran, euch für die Beta anzumelden. Schaut regelmäßig auf WorldofWarcraft.com/news vorbei, um alle Neuigkeiten und Updates zu erfahren, und folgt uns auf Twitter und Facebook.

Wir sehen uns in Nordend!

Nächster Beitrag

  1. Cataclysm Classic: Aufstieg der Zandalari erscheint am 31. Juli!
    World of Warcraft
    5 Std.

    Cataclysm Classic: Aufstieg der Zandalari erscheint am 31. Juli!

    Gerade, als ihr euch entschlossen habt, den Rat „Haltet euch vom Voodoo fern“ zu beherzigen, lockt euch eine neue Versuchung. Riskiert ihr eine Reise nach Zul‘Gurub und Zul‘Aman, wo ihr die Machenschaften der Zandalari und ihrer Brüder durchkreuzen müsst? Überlegt es euch gut, denn eure Bemühungen werden entsprechend belohnt.

Empfohlene Artikel