Call of Duty: Black Ops Cold War

Alles, was ihr wissen müssen - Call of Duty: Black Ops Cold War und Warzone heizen in der 3. Saison auf, die am 22. April erscheint

Alles, was ihr wissen müssen - Call of Duty: Black Ops Cold War und Warzone heizen in der 3. Saison auf, die am 22. April erscheint

saisonüberblick

Was bisher geschah: Perseus’ nächster Schachzug

Nagas Streitkräfte haben Frank Woods und sein CIA-Team auf der Suche nach Russell Adler im Goldenen Dreieck auf Trab gehalten und so Stitch genug Zeit für den Start der nächsten Phase seines großen Plans verschafft. Dieses Ablenkungsmanöver von Naga könnte den Verlauf des Kalten Krieges maßgeblich beeinflussen.

Währenddessen sind in Russland zwei Agenten von Perseus auf dem Weg zum Mount Yamantau, um streng geheime Daten eines lange vergessenen Geheimprogramms von Stitch zu bergen.

Woods und sein Team machen sich bereit, den Spuren zu folgen, die sie in Nagas Basis in Laos gefunden haben. Alle Hinweise führen nach Verdansk und Adlers Schicksal liegt in ihren Händen …

Vor diesem Hintergrund spielt Saison 3 von Black Ops Cold War und Warzone, die offiziell am 22. April beginnt. Sie ist live nach den Updates für Black Ops Cold War am 21. April um 6:00 Uhr MESZ bzw. für Warzone am 22. April um 6:00 Uhr MESZ.

Niemand weiß genau, was es mit dem Chaos auf sich hat, das gerade in Warzone in Verdansk herrscht. Die neuesten Informationen werden zwar unten näher beschrieben, aber die Statusberichte des Eindämmungsprotokolls kommen immer noch aus der Befehlszentrale von Armistice.

Hier sind die bisher freigegebenen Geheiminformationen zur kommenden Saison:

event hunt for adlerEvent „Hunt for Adler“

Mit der Veröffentlichung von Saison 3 beginnt das neue und für begrenzte Zeit verfügbare Event „Hunt for Adler“, in dem Operator einzigartige Herausforderungen in Black Ops Cold War und Warzone meistern müssen, um den Aufenthaltsort von Adler herauszufinden. Durch den Abschluss dieser Intel Challenges könnt ihr Belohnungen aus dem Event wie Waffentalismane, Visitenkarten, einen neuen Operator-Skin und vieles mehr freischalten.

Weitere Details zu diesem Event findet ihr im Reiter für saisonale Events im Hauptmenü zwischen „Spielen“ und „Waffen“, sobald in Warzone Saison 3 beginnt. Sobald ihr entweder in Black Ops Cold War oder in Warzone im Lauf des Events eine ganze Gruppe von Herausforderungen abgeschlossen habt, schaltet ihr einen exklusiven Skin für Adler frei, den ihr in beiden Spielen verwenden könnt!

Drei neue Operator, ein alter Freund

wraith warschauer pakt

Wraith: Warschauer Pakt (Woche der Veröffentlichung)

Diese ehemalige Spezialistin des norwegischen Geheimdiensts für Gebirgskampf hat sich mittlerweile der Sache von Perseus verschrieben und ist dank ihrer Infiltrations- und Sabotagefertigkeiten unverzichtbar. Sie ist perfekt für Einsätze im Winter geeignet, kaltblütig und duldet keine Schwäche. All das macht sie zur perfekten Kämpferin gegen die NATO-Streitkräfte.

Ihr könnt euch Wraith für Black Ops Cold War und Warzone auf Stufe0 im Battle Pass von Saison3 holen und einen zusätzlichen legendären Operator-Skin für Wraith auf Stufe100 freischalten.

warschauer pakt

Knight: Warschauer Pakt (Im Laufe der Saison)

Das zweite Mitglied des tödlichen Perseus-Duos, das hinter den Ereignissen am Yamantau steckt, ist Roman „Knight“ Gray. Der zum Töten geborene Knight stammt aus Dublin und ist ein ehemaliger MI6-Attentäter, der seinen Beruf nur zu sehr liebt. Er hat sich Perseus angeschlossen, weil sie das Chaos versprechen, in dem er sich zu Hause fühlt. Dieser brutale und erbarmungslose Kämpfer fühlt sich im Kampf auf engstem Raum erst richtig wohl.

antonov

Antonov: Warschauer Pakt (Im Laufe der Saison)

Der ehemalige Auftragsmörder Antonov ist dem Militär beigetreten, um früher für seine Verbrechen aus dem Gefängnis entlassen zu werden. Dank seiner Erfahrung als Attentäter ist er ein besonders wertvoller und tödlicher Agent. Aufgrund seiner kriminellen Vergangenheit wird ihm vom Warschauer Pakt nicht viel Vertrauen entgegengebracht, weshalb er die Aufträge bekommt, die sonst niemand will: Bombenentschärfung und Gefahrengüter.

Ihr könnt euch Knight und Antonov als Teil von neuen Paketangeboten für Saison 3 im Shop holen.

price mischt mit

Price mischt in Black Ops Cold War mit

Die Welten von Modern Warfare und Black Ops treffen wieder einmal aufeinander. Ein legendärer Operator tritt in Black Ops Cold War und Warzone dem Kampf bei.

Dieser Operator ist der berüchtigte Price ’84, der sich im Kalten Krieg wiederfindet und in taktischer Ausrüstung für die geheimsten und tödlichsten Einsätze gerüstet ist.

Wenn ihr euch zu Beginn von Saison 3 eine beliebige Version von Black Ops Cold War holt, erhaltet ihr den Operator Price ’84 für Black Ops Cold War und Warzone. Und solltet ihr Black Ops Cold War bereits besitzen, erhaltet ihr zu Beginn von Saison 3 automatisch den Operator Price ’84.

Loggt euch nach dem Update für Saison 3 einfach in Black Ops Cold War ein, um Price ’84 eurer Sammlung von Elite-Operator hinzuzufügen. Ihr müsst in Black Ops Cold War online gehen, bevor er euch in Warzone als spielbarer Charakter angezeigt wird.

Anmerkung: Der Operator Price ’84 in Black Ops Cold War ist ein eigener Operator und hängt nicht mit Price aus Modern Warfare zusammen.

Sechs neue Waffen

pp sh-41

PPSh-41: MP (Woche der Veröffentlichung)

Wenn ihr euren Gegnern richtig einheizen wollt, seid ihr mit der MP PPSh-41, einem absoluten Klassiker, genau richtig. Ihr Schaden pro Schuss liegt zwar im Mittelmaß, aber dank ihrer hohen Feuerrate und ihrem großen Magazin ist sie perfekt für die vorderste Front in zielbasierten Modi und für das Säubern kleiner Räume in Warzone geeignet.

Ihr erhaltet die PPSh-41 kostenlos für Black Ops Cold War und Warzone auf Stufe 15 des Battle Pass von Saison 3.

swiss k31

Swiss K31: Scharfschützengewehr (Woche der Veröffentlichung)

Präzision und Durchschlagskraft. Das Scharfschützengewehr Swiss K31 wurde entwickelt, um ein neutrales Land auf den Weltkrieg vorzubereiten, befindet sich aber mittlerweile in den Arsenalen der NATO und des Warschauer Pakts. Dieses Repetier-Scharfschützengewehr ist außerordentlich zielgenau, verfügt über ein großes Magazin und kann schnell nachgeladen werden. Aggressive Scharfschützen werden sich sofort in dieses neue Gewehr verlieben, egal, ob sie in der Wildnis von Warzone auf die Jagd gehen oder in Black Ops Cold War auf Zielpunkte vorrücken.

Ihr erhaltet das Swiss K31 kostenlos für Black Ops Cold War und Warzone auf Stufe 31 des Battle Pass von Saison 3.

ballistic

Ballistic Knife: Nahkampf (Woche der Veröffentlichung)

Diese vielseitige Waffe aus dem ursprünglichen Call of Duty: Black Ops ist eine seltenes Spionagewerkzeug, das in den späten 1970ern von der Sowjetunion entwickelt wurde.

Der federgetriebene Messerwerfer kann entweder als Nahkampfwaffe eingesetzt werden oder lautlos tödliche Klingen abfeuern, die wieder aufgesammelt werden können. Am effektivsten ist er auf kurze Entfernung, aber besonders geschickte Operator können theoretisch auch über große Distanzen ihre Gegner ausschalten. Das Ballistic Knife ist in Black Ops Cold War zu Beginn von Saison 3 und in Warzone im Laufe der Saison verfügbar.

carv

CARV.2: Taktikgewehr (Im Laufe der Saison)

Macht euch mit diesem Taktikgewehr vertraut, das Feuerstöße abfeuert und es mit seinem hohen Schaden und seiner hohen Geschossgeschwindigkeit mit dem M16 aufnehmen kann. Die Feuerkraft des CARV.2 liegt zwar im mittleren Bereich, aber der gut kontrollierbare Rückstoß und die großen Magazine ist es besonders auf mittlere bis hohe Entfernung sehr zuverlässig.

AMP63: Pistole (Im Laufe der Saison)

Später in Saison 3 steht euch mit der Pistole AMP63 eine weitere neue Sekundärwaffe zur Verfügung. Die vierte Nebenwaffe im Arsenal von Black Ops Cold War ist eine Mischung aus selbstladender Pistole und vollautomatischer MP. Dank dieser Eigenschaften kann sie in kürzester Zeit hohen Schaden verursachen, was sie besonders im Kampf auf engstem Raum nützlich macht.

baseballschläger

Baseballschläger: Nahkampf (Im Laufe der Saison)

Dieser allseits beliebte Klassiker ist in Black Ops Cold War das neueste Spielzeug für alle unter euch, die ihre Gegner gerne mit einem gut platzierten Schlag ausschalten. Schaltet den Baseballschläger in Saison 3 frei und knackt im Mehrspielermodus, im Zombiemodus und in Warzone ein paar Schädel.

Ihr könnt euch das Ballistic Knife, das CARV.2, die AMP63 und den Baseballschläger in Saison 3 auf zwei verschiedene Weisen holen: Schließt eine Herausforderung im Spiel ab, um die Grundversion der Waffe kostenlos zu erhalten, oder kauft im Shop ein Paket mit einem Bauplan.

INHALTE FÜR BLACK OPS COLD WAR

Vier Mehrspielerkarten und zusätzliche Features

yamantau

Yamantau (6v6, Woche der Veröffentlichung)

Begrabt eure Gegner unter einer Lawine aus Kugeln, während ihr euch durch die Ruinen eines sowjetischen Observatoriums auf Mount Yamantau kämpft. Kämpft euch durch eine riesige eingestürzte Satellitenschüssel, schneebedeckte Innenräume und zerstörte Stege und macht euren Gegnern von oben das Leben zur Hölle.

diesel

Diesel (6v6/2v2/3v3, Woche der Veröffentlichung)

In der menschenleeren Wüste wird aus dieser amerikanischen Bilderbuchlandschaft ein Schlachtfeld. Tobt euch auf dieser packenden und hektischen Karte in den Modi 6v6, 2v2, 3v3 und Feuergefecht aus. Die Gefechte drehen sich um die Tankstelle und die umliegenden Gebäude mitten in der sengenden Wüste. Bleibt cool.

standoff

Standoff (6v6, im Laufe der Saison)

Dieser Klassiker aus Black Ops II ist sowohl Fans als auch Profis ein Begriff und feiert in Saison 3 von Black Ops Cold War sein Comeback. Begebt euch in hitzige 6v6-Schlachten mit grenzenlosen Möglichkeiten, eure Gegner auf dieser mittelgroßen Karte mit 3 Wegen zu überlisten. Haltet die Gebäude und den Minibus in der Nähe der Heuballen im Auge.

duga

Duga (Multi-Team, im Laufe der Saison)

Zieht mit euren Teams in dieser weitläufigen neuen Multi-Team-Umgebung im Uralgebirge in den Einsatz. Duga bietet etwas für jeden Spielstil – ihr könnt in den zentralen Verwaltungsbüros den Nahkampf suchen oder das Schlachtfeld durch das Busdepot zur Chemieanlage umrunden, um eure Gegner auf große Entfernung zur Strecke zu bringen. Fall ihr euch noch unschlüssig seid, wo ihr eure Fähigkeiten einsetzen möchtet, versucht euch zur Spitze des Turms durchzukämpfen. Von dort habt ihr einen fantastischen Überblick und könnt mit dem Fallschirm zum Einsatzort eurer Wahl springen.

Ihr wollt nicht bis zur Saisonmitte warten, um Duga zu spielen? In Ausbruch im Zombies-Modus könnt ihr euch schon zum Start der ersten Hälfte von Saison 3 in die Karte stürzen (siehe unten)!

Und mit der Rückkehr des Ballistic Knife zur Veröffentlichung kann dies für den Mehrspielermodus nur eines bedeuten:

Die Rückkehr von Stock und Stein zu Beginn der Saison

Stock und Stein

Der äußerst beliebte Mehrspielermodus von Black Ops Cold War kehrt zurück und setzt Treyarchs altehrwürdige Partymodus-Tradition fort.

Jeder Operator ist auf sich allein gestellt und ausgerüstet mit der Armbrust R1 Shadowhunter, einem Ballistic Knife und einem Tomahawk. Verdient euch mit Armbrust- und Messer-Kills Punkte und eliminiert eure Gegner mit dem Tomahawk, um ihre Punkte auf Null zurückzusetzen. Der erste Spieler, der das Punktelimit erreicht, oder der Spieler mit der höchsten Punktzahl nach Ablauf der Zeit gewinnt.

Multi-Team-Eliminierung

Multi-Team-Eliminierung (Im Laufe der Saison)

Der kommende Modus Multi-Team-Eliminierung versetzt Spieler in eine Überlebensschlacht in den größten Karten von Black Ops: Cold War, in denen Teams aus vier Spielern stetig wachsenden Verstrahlungszonen entkommen müssen. Wiedereinstiege und Ausrüstung sind begrenzt, sodass Teams nach Waffen, Punkteserien, Panzerung, Redeploy Tickets und mehr Ausschau halten müssen. Überdauert die anderen Teams oder steigt in der letzten Sicherheitszone als erstes Team in den Helikopter, um euch den Sieg zu holen.

Wir werden hier im Call of Duty-Blog weitere Informationen zum Battle Pass von Saison 3 sowie die ersten im Shop erhältlichen Bundles ankündigen.

Neues Handwerkszeug

Punkteserie

Punkteserie: Tiefflieger (Woche der Veröffentlichung)

Ruft mit dieser neuen mittleren Punkteserie zwei Kampfflugzeuge herbei, um Salven aus Blei und Raketen auf die LZ abzufeuern – perfekt, um eine ganze Reihe an Kills abzustauben oder eurem Team die Gelegenheit zu verschaffen, ein Ziel zu erobern. Diese Punkteserie ist länger aktiv und hat ein größeres Potential für Kills als andere Punkteserien wie der Napalmangriff. Sie eignet sich daher für jegliche MS-Modi.

Cargo Truck

Cargo Truck (Woche der Veröffentlichung)

Der Cargo Truck ist in sämtlichen Multi-Team-Modi erhältlich. Dieses PS-Monster bietet genügend Platz, um einige Operator auf der offenen Ladefläche unterzubringen – zusätzlich zu Fahrer und Beifahrer. Was dem Cargo Truck an Geschwindigkeit fehlt, macht er mit roher Feuerkraft wieder wett. Mit dem installierten Mschinengewehr können euch Teammitglieder Deckung geben und potentielle Gefahren auslöschen.

Begebt euch zur Veröffentlichung des Cargo Trucks in Ruka, Alpine, Golova und später in der Saison auch Duga hinters Steuer. Vergesst nicht, ein paar heiße War Tracks aufzulegen, bevor ihr das Lenkrad übernehmt!

Neue Inhalte für Ausbruch und vieles mehr im Zombiemodus

neue Feldaufrüstung

Neue Feldaufrüstung: Toxic Growth

Mit dieser neuen Feldaufrüstung in rundenbasierten Karten und Ausbruch schlägt Mutter Natur zurück. Durch dieses Dickicht schlagen sich die Untoten nicht so schnell. Mithilfe von Ätheriumkristallen hat Requiems R&D-Team Toxic Growth entwickelt, eine aktivierbare Feldaufrüstung, die ein tödliches Gewächs giftiger Dornen vor den Füßen des Operators beschwört.

Die Bewegungsgeschwindigkeit von durchschreitenden Gegnern wird halbiert und sie erleiden Giftschaden, bis sie den betroffenen Bereich verlassen. Durch weitere Verwendung von Ätheriumkristallen, können Operator Toxic Growth weiter verbessern, um weitere Ladungen zu erhalten, den Schaden zu verdoppeln und Feinde nach ihrem Ableben durch das Gewächs sogar zum Explodieren zu bringen!

neue Ausbruchregion

Neue Ausbruchregion: Duga (Woche der Veröffentlichung)

Die Handlung um den Dunkeläther erreicht in Saison 3 ihren Höhepunkt, als Requiem seine Operationen in Russland ausweitet. Haltet die Horden in Schach und kämpft euch mit eurem Team durch die riesige Region Duga im Uralgebirge. In der Ausbruchzone sind jede Menge neue Dokumente, Audiologs, Radioübertragungen und Artefakte versteckt. Lüftet neue Geheimnisse des Dunkeläthers und bereitet euch auf die kommenden Ereignisse vor …

neue Fahrzeuge für Ausbruch

Neue Fahrzeuge für Ausbruch: FAV und Cargo Truck (Woche der Veröffentlichung)

Heizt in Ausbruch mit zwei neuen Fahrzeugen über die Straßen und erledigt unterwegs mit den eingebauten Waffensystemen ein paar Zombies. Das Fast Attack Vehicle (FAV) ist ideal, um rasend schnell zum nächsten Ziel zu kommen und dabei ein paar Zombies niederzumähen, während der Cargo Truck groß genug ist, um das gesamte Team bei der Jagd auf den nächsten Spezial- oder Elitezombie zu transportieren.

Neue World Events und Features im Modus Ausbruch (Woche der Veröffentlichung)

Erlebt neue interaktive Events im Uralgebirge und verdient euch Belohnungen im Spiel! Ihr könnt unter Anderem zum ersten Mal in Ausbruch Zugriff auf Upgrades für die D.I.E Machine Wonder Weapon erhalten, den mächtigen Gegenstand Aether Tool durch das Zerstören von Fury Crystals freischalten und das Geheimnis entdecken, wie ihr noch schneller in schwierigere Regionen springen könnt.

Erweiterte Ziele in Ausbruch (Woche der Veröffentlichung)

Ausbruchsziele sind in Saison 3 an mehr Orten als je zuvor aktiv. Defend-, Retrieve- und Holdout-Ziele in mehr Regionen sorgen für noch mehr Abwechslung in jeder Runde Ausbruch.

Neue Prestige-Stufen – Prestige 15 wartet

neue Prestige-Stufen

Zu Beginn von Saison 3 wird eure Saisonstufe auf 1 zurückgesetzt, aber euer Fortschritt wird ab der höchsten bislang erreichten Prestige-Stufe weitergezählt. In dieser Saison könnt ihr mit den ersten 200 Stufen vier weitere Prestiges sowie einen neuen Waffenbauplan verdienen:

  • Stufe 50: Neues Prestige, Emblem, Prestige-Schlüssel, Waffenbauplan und Battle Pass-Stufensprung
  • Stufe 100: Neues Prestige, Emblem, Prestige-Schlüssel und Battle Pass-Stufensprung
  • Stufe 150: Neues Prestige, Emblem, Prestige-Schlüssel und Battle Pass-Stufensprung
  • Stufe 190: Alle saisonalen Herausforderungen verfügbar
  • Stufe 200: Neues Prestige, Emblem, Prestige-Schlüssel, Battle Pass-Stufensprung, Meisterprestige-Visitenkarte
  • Stufe 250 bis 1.000: Alle 50 Stufen neuer Prestige-Schlüssel

Ihr könnt also in Saison 3 vier neue Prestige-Stufen – insgesamt 15 – verdienen, und die neuesten verfügbaren Prestiges erreichen, wenn ihr das in der letzten Saison nicht geschafft habt.

In Saison 3 müsst ihr für den Titel Prestigemeister Stufe 200 erreichen. Dadurch ändert sich die Farbe eurer Saisonstufe und ihr erhaltet die Möglichkeit, euer Prestige-Symbol mit alternativen Prestige-Symbolen aus anderen Call of Duty-Spielen wie dem ersten Black Ops anzupassen. Dafür müsst ihr nur im Prestige-Shop einige eurer hart verdienten Prestige-Schlüssel ausgeben.

Außerdem könnt ihr in Saison 3 bis auf Stufe 1.000 aufsteigen und dabei alle 50 Stufen weitere Prestige-Schlüssel freischalten.

Und vergesst auch nicht, dass eure Prestige-Stufen mit Warzone und Modern Warfare® synchronisiert sind. Ihr könnt also eure Saisonstufen und Prestige-Stufen erhöhen, indem ihr in einem beliebigen dieser Spiele EP verdient!

neuer Mehrspieler

Neue saisonale Herausforderungen in Mehrspielermodi und Zombies

Schaltet durch den Abschluss von neuen saisonalen Herausforderungen und Operator-Missionen in Mehrspielermodi und Zombies weitere Anpassungsinhalte und EP-Boni frei. Schließt alle saisonalen Herausforderungen eines spezifischen Modus (Mehrspieler oder Zombie) ab, um einen gewaltigen Bonus von 10.000 EP und eine knallharte animierte Meister-Visitenkarte für euer Profil freizuschalten.

Nicht vergessen, ihr könnt immer noch Herausforderungen aus Saison 1 und 2 abschließen, solange ihr die jeweiligen Stufenvoraussetzungen erfüllt.

Informationen zu Warzone

Fast sämtliche Kommunikationsmittel innerhalb von Verdansk werden aufgewendet, um das Überleben aller Operator durch das Eindämmungsprotokoll sicherzustellen. Für alle, die die kürzlichen Ereignisse nicht miterlebt haben oder eine Zusammenfassung benötigen, hier nochmal alles in Kurzform:

was bisher geschah

Was bisher geschah: das Eindämmungsprotokoll

Nachdem ein verlorenes Frachtschiff in Verdansk, nahe des Gefängniskomplexes Zordaya, auf Grund gelaufen war, brach die Hölle los.

Die gemeinsamen Nachforschungen aller Operator ergaben, dass sich Überreste tödlicher biochemischer Waffen an Bord des Schiffes befanden. Einige davon hatten Effekte, die der Öffentlichkeit noch völlig unbekannt waren, als Stitch sie ursprünglich erforschte. Diese Auswirkungen konnten aufgrund der anderen „Fracht“ schnell festgestellt werden: Zombies. Mutierte, untote Wesen, die in seltenen Fällen elektromagnetische Pulse aussondern, Giftgasexplosionen erzeugen oder schwere Panzerungen an ihren Körpern aufweisen.

In den ersten Wochen dieser Saison beschränkten sich diese Zombies nur auf das Schiffswrack, doch Ortungen der Befehlszentrale von Armistice zufolge haben sich die Untoten auf verschiedene Regionen von Verdansk verteilt. Zuerst schien es so, als würden sich die Zombies nur von einer Gegend zur nächsten begeben, ohne Gefahr der Verbreitung … doch das kürzliche Eindämmungsprotokoll berichtete davon, dass die Kontaminierung in Zonen bestehen bleibt und Wolken eines unbekannten Gases hervorruft. Glücklicherweise sind in diesen Kontaminierungszonen viele Gasmasken verfügbar, doch sterben Operator in diesen Zonen, mutieren sie zu geifernden Untoten.

Verdansk befindet sich an einem kritischen Punkt

Verdansk befindet sich an einem kritischen Punkt

Die Situation in Verdansk hat eine kritische Lage erreicht. Kampfzonen werden selbst für Operator der Stufe 1 als zu gefährlich angesehen. Ist eine Katastrophe unausweichlich? Die Antwort ist immer noch ungewiss, aber ihr solltet wohl besser euren Terminplan für diese Woche freihalten und euch auf ein Crescendo des Chaos innerhalb des Kriegsgebiets vorbereiten. Haltet euch für Operation Rapid Sunder ab Mittwoch, dem 21. April bereit.

Ab dem 21. April um 21:00 Uhr MESZ wird sich die Befehlszentrale von Armistice mit weiteren Anweisungen direkt an alle Operator wenden. Schaut für neue Anweisungen im Call of Duty-Blog und Warzone vorbei.

Update zur Gesamtdateigröße von Saison 3

Update zur Gesamtdateigröße von Saison 3

Das Update für Saison 3 ist ab dem 21. April um 6:00 Uhr MESZ für Black Ops Cold War bzw. ab dem 22. April um 6:00 Uhr MESZ für Warzone verfügbar.

Der benötigte Speicherplatz des Downloads für PC beträgt 13,1 GB für Black Ops Cold War und 25,9 GB für Besitzer des kostenlosen Warzone, wenn ihr Spiel anf dem neusten Stand ist.

Größe des Updates für Black Ops Cold War

PC: 13,1 GB

Größe des Updates für Warzone

PC: 25,2 GB

Bitte beachtet, dass ihr den Download für Warzone nicht benötigt, wenn ihr nur Black Ops Cold War spielen wollt. Für den umgekehrten Fall gilt dasselbe.

Weitere Informationen zur Speicherplatz-Verwaltung von Black Ops Cold War findet ihr in diesem Artikel.

Stellt euch der Mission.

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Black Ops Cold War findet ihr auf www.callofduty.com und www.youtube.com/callofduty. Folgt außerdem @Treyarch, @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook.

© 2021 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY, CALL OF DUTY BLACK OPS, CALL OF DUTY WARZONE, MODERN WARFARE und WARZONE sind Marken von Activision Publishing, Inc.

Folgt für weitere Informationen zu Activision-Spielen @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.

Nächster Beitrag

  1. Hotfixes: 12. Januar 2022
    World of Warcraft
    1 Tag

    Hotfixes: 12. Januar 2022

    Hier findet ihr eine Liste von Hotfixes, die verschiedene Probleme im Zusammenhang mit World of Warcraft: Shadowlands, Burning Crusade Classic, und WoW Classic beheben.

Empfohlene Artikel