Hearthstone

Hearthstone-Update – 9. Januar 2019

Hearthstone-Update – 9. Januar 2019

Mit diesem Hearthstone-Update bringen wir frischen Wind in die Trollarena und nehmen einige Änderungen an Auswahlgruppen in der Arena vor. Außerdem endet die Phase, in der für Karten, die im Dezember 2018 geändert wurden, die vollen Staubkosten zurückerstattet werden konnten. Hier findet ihr weitere Details.

Arenaupdates

Nach unserem Arena-Update letzten Dezember haben wir angepasst, wie oft jede einzelne Karte in der Arena angeboten wird, um sicherzustellen, dass die generelle Siegesrate jeder Klasse so nah wie möglich an dem Idealwert von 50 % liegt.

  • Die durchschnittliche Qualität der Karten, die für Jäger, Schurken und Krieger angeboten werden, wurde verringert.
  • Die durchschnittliche Qualität der Karten, die für Druiden, Magier, Paladine, Priester, Schamanen und Hexenmeister angeboten werden, wurde erhöht.

Update vom Dezember

Die nach unserem letzten Update im Dezember 2018 gewährten, vollständigen Rückerstattungen von Arkanstaub sind ab sofort nicht mehr verfügbar.

Änderungen an der Trollarena

Champions, wilde Kämpfer und Trolle aller Art! Wir haben euch einen Monat lang dabei zugesehen, wie ihr euch durch die Trollarena geprügelt habt, und glauben, dass jetzt die Zeit für einige Änderungen gekommen ist. Unten findet ihr alle Neuerungen für die Trollarena.

Gewichtung von angebotenen Karten

Wir haben die Wahrscheinlichkeit erhöht, mit der euch Karten angeboten werden, die mit eurem Schrein interagieren. Eines unserer wichtigsten Ziele für diesen Spielmodus war, die neun Trollchampions zu präsentieren und euch die Gelegenheit zu geben, jeden von ihnen kennenzulernen. Wir wollten, dass ihr zu wahren Kämpfern in der Arena der Gurubashi werdet. Dafür mussten wir sicherstellen, dass jeder Kampf in der Trollarena seine eigene unverwechselbare Atmosphäre mit sich bringt. Indem wir anpassen, welche Karten wie oft angeboten werden und erneut Bonusgruppen einführen, können wir diese Spielerfahrung unterstreichen.

Anpassungen an Decks von Bossen

In der Trollarena wollten wir euch ausufernde und übermächtige Kämpfe bieten. Das Ausbalancieren von derart gewaltigen Spielerfahrungen ist immer eine große Herausforderung. Wenn es funktioniert, funktioniert es großartig. Dann ergeben sich epische, unvergessliche Kämpfe, in denen ihr ausweglos erscheinende Situationen überwindet. Wenn es aber nicht funktioniert, fühlt es sich zufallsabhängig und unfair an – zum Beispiel, wenn die KI eine übermächtige Combo aus dem Hut zaubert. Und weil es schließlich kein schönes Gefühl ist, immer nur Faustabdrücke im Gesicht zu sammeln, haben wir die Decks der Bosse etwas abgeschwächt, sodass ihr in der Trollarena etwas bessere Chancen habt. Wir haben viele Daten darüber gesammelt, welche Bosse die meisten Spieler auf dem Gewissen haben, und uns die schlimmsten von ihnen vorgenommen. Die Trollarena ist jetzt ein wenig einfacher, aber vor allem ist sie etwas fairer.

Änderungen an der Auswahl von Schreinen

In den ersten Versionen der Trollarena haben wir Spielern erlaubt, zu Beginn eine Klasse und einen Schrein auszuwählen. Unsere Tester haben sich sofort auf ihre Lieblingsklasse gestürzt, einen bestimmten Schrein ausgewählt und diesen Schrein immer wieder gespielt.

Wir wollten Spieler dazu ermuntern, verschiedene Schreine auszuprobieren und dabei mit Inhalten zu experimentieren, die sie normalerweise nicht spielen würden. Deshalb haben wir das aktuelle System der zufälligen Schreine eingeführt. Damit sind wir unserem ursprünglichen Ziel zwar nähergekommen, aber das Gefühl, einen Schrein gemeistert zu haben, ging verloren. Es fehlte die Möglichkeit, einen Schrein auszuwählen und ihn zu spielen, bis ihr glaubt, ihn gemeistert oder seine Möglichkeiten ausgeschöpft zu haben.

Das wollen wir zurückbringen. Mit diesem Update könnt ihr nach einer Niederlage immer davon ausgehen, dass euch bei eurem nächsten Versuch wieder der Schrein angeboten wird, mit dem ihr gerade verloren habt. Außerdem wird euch weiterhin der Schrein des Bosses angeboten, der euch zuletzt besiegt hat.

Rambazamba im Rückblick

Grundsätzlich wollen wir immer lieber experimentieren, extreme Ideen ausprobieren und Feedback dazu bekommen, als immer nur auf Nummer sicher zu gehen. In bester Trollmanier haben wir uns mit der Trollarena so richtig ausgetobt und verschiedene Ideen ausprobiert, um dieser Erweiterung einen einzigartigen Charakter zu verleihen und euch das Gefühl zu vermitteln, dass ihr euch in der Arena mit bekannten Gegnern in einer ausufernden Rauferei messt. Kurz gesagt, prügeln oder geprügelt werden.

Bei einem unserer Experimente – für das wir tolles Feedback erhalten haben – haben wir euch gleich zu Beginn der Trollarena mit Kartenpackungen belohnt. Bisherige Hearthstone-Missionen haben euch über die Quests für den Abschluss bestimmter Inhalte mit Packungen belohnt. In Dr. Bumms Geheimlabor haben wir euch auch ohne Quest Packungen geschenkt, um die Veröffentlichung der Missionen der Erweiterung zu feiern. Dieses Mal haben wir die Belohnungen früher verteilt und Spielern am Tag der Veröffentlichung drei zusätzliche Kartenpackungen geschenkt (anstatt als Belohnung für Erfolg in der Trollarena). Wir dachten, dass ihr die Packungen in den ersten Wochen der Erweiterung interessanter finden würdet.

Viele von euch haben uns darauf hingewiesen, dass sich dadurch die Missionen im Vergleich nicht gerade lohnenswert anfühlen. Es ist immer befriedigender, wenn man sich Packungen durch den Abschluss einer Quest verdient und sie nicht einfach so erhält. Wir werden dieses Feedback für die Veröffentlichung zukünftiger Inhalte für Einzelspieler im Hinterkopf behalten.

Wir hatten bei der Entwicklung dieses Spielmodus einen Riesenspaß und möchten uns für euer durchdachtes Feedback bedanken. Eure Berichte helfen uns, in Zukunft noch bessere Inhalte zu entwickeln.

Und jetzt geht’s zurück in die Trollarena!

Nächster Beitrag
World of Warcraft
3 Std.

Hotfixes: 14. Februar 2018

Hier findet ihr eine Liste der Hotfixes, die verschiedene Probleme im Zusammenhang mit World of Warcraft: Battle for Azeroth beheben.