Call of Duty®: Vanguard

Details zur Kampagne von Call of Duty: Vanguard – ein Blick hinter die Kulissen des Einzelspielererlebnisses

Details zur Kampagne von Call of Duty: Vanguard – ein Blick hinter die Kulissen des Einzelspielererlebnisses

In Call of Duty: Vanguard geht es nicht nur um den Zweiten Weltkrieg – es geht darum, wie die Welt, wie wir sie kannten, nach dem Krieg hätte vernichtet werden können.

Das Vermächtnis von Call of Duty ist tief verwurzelt in der Geschichte des Zweiten Weltkriegs. Sledgehammer Games, das Entwicklerstudio von Vanguard, ließ uns mit Call of Duty®: WWII bereits 2017 seine eigene Perspektive auf den Zweiten Weltkrieg zuteilwerden.

Obwohl der Großteil der Missionen in Vanguard Teil eines Konflikts ist, der sich an mehreren Fronten abspielt, thematisiert die Geschichte auch das Schicksal fünf gewöhnlicher Soldaten und ihren Aufstieg zum Heldentum, was letztendlich im Kernthema des Spiels resultiert: die Ursprünge der Spezialeinheit „Sonderkommando 1“ und ihre Bemühungen, die Welt vor dem potenziellen Untergang lange nach Kriegsende zu bewahren.

Der Aufstieg einer Spezialeinheit an allen Fronten

Das Spiel beginnt an seinem Höhepunkt: Ihr wurdet kürzlich als Operator des gerade entstehenden Sonderkommandos 1 rekrutiert und seid auf dem Weg zu einem schwer befestigten U-Boot-Bunker. Von dort müsst ihr die Anlage infiltrieren und kritische Information der Achsenmächte zu „Projekt Phönix“ sichern, noch bevor sie aus Deutschland herausgeschmuggelt werden können.

Dabei besteht euer Team aus Soldaten, die an vier wichtigen Fronten dafür gekämpft haben, das Blatt im Zweiten Weltkrieg zu wenden: Private Lucas Riggs in der Nordafrika-Kampagne; Lieutenant Wade Jackson im Pazifik; Lieutenant Polina Petrova, die ihre Heimat an der Ostfront verteidigt hat; und der Anführer des Trupps: Sergeant Arthur Kingsley des 9. Fallschirmjäger-Bataillons der British Army.

In der Kampagne von Vanguard werdet ihr ihren Aufstieg zum Heldentum und die Gründung des Sonderkommandos 1 selbst miterleben können. Außerdem wird euch die Idee hinter einer internationalen Spezialeinheit nähergebracht und ihr erfahrt schlussendlich, wie unsere Helden an den Kopf von Projekt Phönix geraten: den ruchlosen Nazi-Offizier Hermann Wenzel Friesinger.

Ein Blick hinter die Kulissen der Kampagne von Vanguard

Zusätzlich zur Ankündigung der Kampagne von Vanguard gewährte Sledgehammer Games einen kurzen Einblick in das Studio – auch hier konnten mehrere Fronten in den USA, Kanada und Australien gesehen werden – sowie Eindrücke dazu, wie sie diese im Zweiten Weltkrieg angesiedelte Entstehungsgeschichte erzählen.

Nachdem Sledgehammer Games 2017 bereits bekannte Ereignisse des Zweiten Weltkriegs – wie die in der Normandie und die Aktionen der „kämpfenden“ 1. Infanteriedivision der USA – behandelt hatte, waren die Entwickler bereit, diesen entscheidenden globalen Konflikt nochmal aus einer umfassenderen Perspektive zu betrachten. Im Gespräch mit dem historischen Berater zur Handlung von Vanguard einigten sie sich auf das Konzept von gewaltigen Schlachten auf internationaler Ebene, die den Verlauf des Krieges veränderten.

„Es fanden Schlachten in verschneiten Umgebungen wie Stalingrad, auf den Salomonen im Pazifik und auch in Nordafrika statt“, so David Swenson, Creative Director der Kampagne von Vanguard.

Und obwohl mehrere zehn Millionen Menschen an den Kriegsanstrengungen beteiligt waren, haben die Handlungen Einzelner maßgeblich zum Ergebnis des Krieges beigetragen. „Im Hintergrund haben wir diese epischen Schlachten an verschiedenen Standorten,“ sagt Swenson, „aber wir fokussieren uns außerdem noch auf die persönlichen Geschichten derjenigen, die im Zweiten Weltkrieg gekämpft haben. Das sind die Geschichten, die wir erzählen möchten.“

Diese persönlichen Geschichten handeln von den Operators, die später das Sonderkommando 1 bilden werden – auf einen Operator, Polina Petrova, haben wir bereits zur Gamescom im September einen Blick geworfen.

Ihr Charakter – wie andere Charaktere der Kampagne des Spiels – orientiert sich an denjenigen, die im Zweiten Weltkrieg gekämpft haben. Petrova basiert auf mehreren sowjetischen Scharfschützinnen, die im Krieg hunderte Abschüsse erzielen konnten. „Berühmt unter ihren Leuten und berüchtigt bei den Deutschen“, so Swenson im Gespräch zur Inspirationsquelle von Petrova. „Bis zum heutigen Tage ist sie die erfolgreichste Scharfschützin der Geschichte.“

Sledgehammer Games heuerte zur Umsetzung der Geschichte eine vielfältige Gruppe von Autoren an, in der jeder mit eigenen Expertisen und Perspektiven überzeugt.

„Der Zweite Weltkrieg stellt einen entscheidenden Moment in der Geschichte dar und ist zugleich ein vielbesuchtes Szenario in Videospielen. Dieses Ereignis als Sprungbrett verwenden zu können, um einzigartige und interessante Geschichten zu erzählen, gehört zu den spannendsten Teilen der Kampagne von Vanguard“, so Narrative Lead Stephen Rodes.

Associate Narrative Designer Belinda Garcia: „Hinsichtlich des Zweiten Weltkriegs geht man eigentlich immer davon aus, dass sich alles an den Fronten abgespielt hat, und ich glaube, unsere Geschichte zeichnet sich dadurch aus, dass sie aufzeigt, dass der Krieg überall ausgefochten wurde. Er fand an zivilen Orten statt und wirkte sich auch auf das Leben der Menschen in ihrem Zuhause aus. Der Krieg hatte Auswirkungen auf Angehörige und auch auf diejenigen, die nie vorhatten, jemals eine Rolle im Krieg zu spielen, aber keine andere Wahl hatten.“

Narrative Designer Alexa Ray Corriea kommentiert die Hingabe des Teams zu den Charakteren im Spiel und erinnert sich an eine Sitzung zum Umschreiben einer Mission, mit der sie noch nicht zufrieden waren, die zu einem einprägsamen Erlebnis in der Entwicklung des Spiels wurde:

„Einige von uns haben sich hingesetzt, um die Mission zu überarbeiten, und im Laufe der Sitzung kam es dann dazu, dass jeder einen Charakter verkörperte. Wir sind das Level nahezu im Rollenspiel durchgegangen und sind dadurch zu einem viel besseren Skript gelangt.“

„Dieses Team ist wirklich etwas Besonderes.“

Weitere Informationen zur Kampagne folgen

Mit der nahenden weltweiten Veröffentlichung von Vanguard am 5. November erhaltet ihr auf dem Call of Duty-Blog eine Sammlung aller nötigen Informationen.

Bleibt in Verbindung mit dem Blog – über die offiziellen Kanäle @Activision, @CallofDuty und @SHGames auf Twitter, Instagram und Facebook –, um mehr zum nächsten Kapitel des Zombiemodus von Treyarch zu erfahren und Informationen zum Vorab-Download, den PC-Systemanforderungen und allem, was mit Call of Duty: Vanguard zu tun hat, zu erhalten.

Dazu gehört auch, dass ihr die Hauptcharaktere von Vanguard im Detail kennenlernen könnt. Besucht im Laufe des Tages den Blog von Call of Duty für weitere Informationen zu Arthur Kingsley, Wade Jackson, Polina Petrova, Lucas Riggs und mehr.

Zusätzlich zum Call of Duty-Blog könnt ihr den Blog von Sledgehammer Games besuchen, um direkt vom Hauptentwicklerstudio über Ankündigungen für Call of Duty: Vanguard informiert zu werden.

Jetzt im Vorverkauf auf Battle.net oder CallofDuty.com.

Erhebt euch an jeder Front.

Weitere Informationen zu Call of Duty®: Vanguard findet ihr auf www.callofduty.com und www.youtube.com/callofduty. Folgt außerdem @SHGames, @Treyarch, @RavenSoftware und @CallofDuty auf Twitter, Instagram und Facebook.

© 2021 Activision Publishing, Inc. ACTIVISION, CALL OF DUTY, CALL OF DUTY BLACK OPS, CALL OF DUTY VANGUARD, CALL OF DUTY WARZONE und WARZONE sind Marken von Activision Publishing, Inc.

Folgt für weitere Informationen zu Activision-Spielen @Activision auf Twitter, Facebook und Instagram.

Nächster Beitrag

Empfohlene Artikel