World of Warcraft

Zuschauerguide für die Spring Season der Arena World Championship

Zuschauerguide für die Spring Season der Arena World Championship

Willkommen zur ersten Saison der Arena World Championship 2019 (AWC). Während sich die Schlacht von Dazar'alor zuspitzt, bereiten sich die kampfgestähltesten PvP-Spieler der Horde und Allianz vor, ab Freitag, dem 8. Februar ihr Können zu demonstrieren. Hier findet ihr alles, was ihr wissen müsst!

Die Arena wartet

Die AWC ist ein saisonales Turnier, das weltweit in fünf Regionen stattfindet. In Nordamerika und Europa besteht jede Saison aus sechs Cups pro Region, die wöchentlich gespielt werden. Bei jedem Cup werden Punkte vergeben, die bestimmen, wer an den überregionalen LAN-Finalspielen teilnehmen darf, die am Ende beider Saisons stattfinden. Weitere Informationen zum weltweiten Arenawettbewerb findet ihr in unserem Überblick über den WoW-Esports 2019. In den offiziellen Regeln könnt ihr mehr über die AWC in Nordamerika und Europa erfahren.

Zeitplan

Vom 8. Februar bis 24. März werden jeden Freitag, Samstag und Sonntag Matches übertragen, mit Ausnahme einer einwöchigen Pause am Wochenende vom 15.– 17. März. Die Übertragungen beginnen jeden Tag um 19:00 Uhr MEZ live auf Twitch.

Freitags Top 8 Europa
Samstags Top 8 Nordamerika
Sonntags Top 4 Europa/Top 4 Nordamerika

In unserem Zeitplan findet ihr eine vollständige Liste der Termine und Zeiten der Übertragungen. Die Übertragung wird auf Deutsch, Englisch, Französisch, Russisch und Spanisch verfügbar sein.

Kommentatoren

Supatease.jpg

Sid „Supatease“ Compston

Twitch | Twitter

Sid „Supatease“ Compston hat Musik studiert und für ihn gibt es Parallelen zwischen seiner Liebe zur Musik und seiner Liebe zu World of Warcraft. „In einer Band zu spielen hat viel damit gemein, in einem Arenateam, Dungeonteam oder Schlachtzugsteam zu spielen – man muss viele verschiedene Klassen aufeinander abstimmen, um schwierige Herausforderungen zu meistern“, erzählt er. Supatease wurde von legendären Kommentatoren wie Isaac „Azael“ Cummings-Bentley, Dan „Artosis“ Stemkoski und Sean „Day9“ Plott inspiriert und hat 2014 damit begonnen, Communityevents zu kommentieren. Im darauffolgenden Jahr ging er dann zu professionellen Liveevents über. Wenn er nicht gerade die AWC kommentiert, ist er auf seinen eigenen Kanälen zu finden, wo er sich auf Unterhaltung und hilfreiche Tipps für alle Spielniveaus konzentriert und gelegentlich kleine Flötenkonzerte gibt.

RichCampbell.jpg

Rich Campbell

Twitch | Twitter

Rich Campbellist seit der Veröffentlichung des Grundspiels ein begeisterter WoW-Spieler und hat sich im Lateinunterricht die Zeit mit dem Zeichnen seines Druiden vertrieben. „Ich wollte ein Mondkin sein und einen Tiger reiten“, erzählt er, „aber der erste Charakter, der die Höchststufe erreichte, war mein Hexenmeister. Er war schon immer mein Hauptcharakter, aber ich bin süchtig nach Zweitcharakteren.“ Nachdem er am College Spieldesign studiert hatte, arbeitete er gerade als Kameramann für MLG, als sich per Zufall die Chance ergab, eine Karriere als Kommentator zu beginnen. „Chris Puckett wollte heiraten, also brauchte er einen Ersatzkommentator, und so ist es für mich losgegangen“, so Rich. „Als WoW Teil der MLG wurde, bin ich fast ausgeflippt.“ Rich nennt seine Eltern als seine Vorbilder, deren Arbeitsmoral er in seinem täglichen Leben nacheifern möchte. „Ich versuche immer, so hart zu arbeiten wie sie, obwohl ich einen Job habe, den viele Leute gerne hätten. Ich will mich ständig verbessern, weil es so viele Leute gibt, die eine Chance verdienen, sie aber nie bekommen“, erklärt er. „Ich musste auch um alle meine Chancen kämpfen, und daran erinnere ich mich jeden Tag.“

Venruki.jpg

Elliott „Venruki“ Venczel

Twitch | Twitter

Elliott „Venruki“ Venczel kam als professioneller Arena-Spieler zum WoW-Esports, wo er hauptsächlich als Magier spielte. Zu den Höhepunkten seiner Karriere zählen die Teilnahme an der BlizzCon 2010 und der Sieg bei der Battle.net World Championship 2012 in Shanghai. Heute kommentiert er die AWC, aber trotzdem streamt er oft auf seinem Twitch-Kanal World of Warcraft Arena für Method. Spielern, die sich selbst in der Arena versuchen wollen, rät er, die Fähigkeiten genau durchzulesen, ihre Tastenbelegungen anzupassen, Streams anzuschauen und Spaß dabei zu haben, sich vor den Toren ihrer Lieblingshauptstadt zu duellieren – denn so findet man spielend heraus, wie die eigene Klasse mit den Klassen anderer Spieler interagiert.

ziqo.png

Mohamed „Ziqo“ Bashir

Twitch | Twitter

Mohamed „Ziqo“ Bashir, der schwedische Magier mit der samtenen Stimme, rundet das Kommentatorenteam für die Spring Season der AWC ab. Er spielt seit seiner Jugend World of Warcraft und ist für sein umfassendes Wissen und seine detaillierten Analysen am Kommentatorentisch bekannt. Wenn er nicht gerade arbeitet, streamt Ziqo oft für Method. Ihn verbindet nicht nur seine Liebe zu Magiern mit Venruki: Beide sind außerdem überzeugte Veganer. Ziqo liebt vegane Burger und unterstützt freundliche Veganer-Memes im Chat seines Streams, ihr solltet also mal vorbeischauen!


Diese Gruppe wird euch durch die erste Saison der Arena World Championship 2019 begleiten. Nehmt euch also nichts anderes vor, entspannt euch, schnappt euch eure World of Warcraft-Unterlagen und erlebt gemeinsam mit uns das nächste Kapitel im PvP-Esports von WoW. Wir freuen uns schon auf euch!

Nächster Beitrag
Hearthstone
4 Std.

Ankündigung der Masters Tour Arlington!

Wir steuern den nächsten Touraufenthalt der Masters Tour an.