World of Warcraft

Vorschau auf PvP in Battle for Azeroth: Die Duellantengilde

Vorschau auf PvP in Battle for Azeroth: Die Duellantengilde

Für viele PvP-Spieler ist es etwas Besonderes, sich mit einem ernstzunehmenden Gegner im Zweikampf zu messen – vor allem, wenn es sich bei diesem Gegner um einen anderen Spieler handelt. Für einige ist es der Adrenalinrausch, der ihre Hände zittern lässt, wenn sie die Tastatur berühren und die Maus umschließen. Für andere ist es das eiskalte Gefühl der inneren Ruhe, das durch ihre Adern strömt, bevor die Action losgeht. Oft sieht man diese Spieler vor den Toren von Sturmwind und Orgrimmar, wo sie stolz ihre Herausforderungsflaggen in den Boden rammen und sie sich einfach zum Spaß ein /Duell nach dem anderen liefern.

Mit der Einführung der Duellantengilde in Battle for Azeroth bringen wir die Spielerfahrung eines einfachen Duells auf eine ganz neue Stufe. Macht euch bereit, eure Fähigkeiten im Kampf gegen andere Duellanten eurer eigenen Fraktion auf die Probe zu stellen und euch ein paar Erfolge, einen Titel, einen Wappenrock und (natürlich) das Recht zu verdienen, mit euren Siegen anzugeben.

Spieler auf Stufe 120, die den Kriegsmodus aktiviert haben, können sich bei den Türstehern (Allianz) oder Trollwachen (Horde) in der Kommandozentrale ihrer Fraktion in Boralus bzw. Zuldazar für Kämpfe der Duellantengilde anmelden. Jedes Hauptquartier ist auf der Karte mit dem Symbol der Allianz oder der Horde gekennzeichnet. (Hier könnt ihr auch die Belohnungstruhe finden, die ihr euch mit bestimmten PvP-Aktivitäten im Laufe der Woche verdienen könnt.) Sobald ihr euch in die Warteschlange eingereiht habt, erhaltet ihr einen Stärkungseffekt, der euren Platz in der Warteschlange anzeigt.

Wer:
Spieler der Stufe 120, die den Kriegsmodus aktiviert haben
Wo:
Allianz – Das Hakenkap in Boralus
Horde – Der Mugambala in Zuldazar

Wenn ihr euch in die Warteschlange eingereiht habt, könnt ihr euch im Bereich der Kommandozentrale frei bewegen – geht aber nicht zu weit weg, oder ihr könntet euren Platz in der Warteschlange verlieren. Das bedeutet aber nicht, dass ihr die anderen Duellanten nicht in Aktion erleben könnt. Sprecht mit Hexpriester Junda im Mugambala, wenn ihr der Horde angehört, oder Ozeanseherin Krista, wenn ihr der Allianz angehört, um zuzuschauen und das Gemetzel im Auge zu behalten, während ihr wartet.

Wenn ihr an der Reihe seid, müsst ihr drei Gegner in Folge besiegen, um euch den Erfolg „Preiskämpfer“ zu verdienen. Schließt ihr außerdem noch die Erfolge „Meisterduellant“ und „Universalkämpfer“ ab, erhaltet ihr den Erfolg „Meister des Kampfes“ und den Titel Streiter.

Ihr könnt euch vor Duellbeginn mit Stärkungseffekten auf eure Kämpfe vorbereiten, beachtet aber, dass die Abklingzeiten nicht mit jedem neuen Gegner zurückgesetzt werden. Wenn ihr einen Kampf gewinnt, habt ihr nur eine kurze Erholungspause vor dem nächsten Gegner. Wenn ihr drei Gegner besiegt habt, werdet ihr aus der Duellarena entfernt, damit die nächsten Streiter die Arena betreten können.

Wir haben noch viel mehr geplant, aber wir hoffen, dass das der Beginn von etwas Duelltastischem* ist, das euch viel Spaß bereiten wird. Die Duellantengilde bietet verbündeten Spielern die Gelegenheit, ihre PvP-Fähigkeiten zu verfeinern, bevor sie sich in die Welt hinausbegeben, um sich einem gemeinsamen Feind zu stellen … der anderen Fraktion. Wir sehen uns in der Arena!

*Wir haben uns dieses Wort gerade eben erst ausgedacht, aber es wird bestimmt in Mode kommen.

Nächster Beitrag

  1. Patchnotes zu 22.0
    Hearthstone
    12 Std.

    Patchnotes zu 22.0

    Dieser Patch bereitet das Gasthaus für Gespalten im Alteractal vor und enthält Updates für die Modi Söldner, Schlachtfeld und Duelle sowie die Arena.

Empfohlene Artikel