Warcraft III: Reforged

Geschichten aus der Schmiede: Neu­ge­stal­tung der Nachtelfen

Geschichten aus der Schmiede: Neu­ge­stal­tung der Nachtelfen

In der Neugestaltung jedes einzelnen Charaktermodells aus Warcraft III steckt eine Menge Arbeit. Als Erstes suchen unsere Concept Artists Inspiration in der Weltgeschichte, der Grafik und den Modellen aus World of Warcraft und den ursprüngliche Konzeptzeichnungen von Warcraft III. Auf der Grundlage dieser ausführlichen Recherchen erstellen sie mehrere Konzepte, die dem gesamten Art Team vorgelegt werden. Das Art Team sucht aus jedem Konzept die besten Aspekte heraus: die Pose von Konzept A, die Augenbrauen von B, die Schulterpolster von C und die Zehen von D.

Wenn sich alle bei den Details einig sind, wird ein 3D-Modell erstellt. Das Art Team prüft jedes Modell aus jedem Winkel und berücksichtigt dabei Größe, Farbe, Erkennbarkeit und Silhouette. Jedes Modell durchläuft mehrere dieser Prüfrunden. Dann folgt die Animationsphase, wo die Bewegungen der Stoffe und Körperteile perfektioniert werden, um realistisch zu wirken und der Persönlichkeit des Charakters zu entsprechen. Dabei durchläuft jedes Modell den gesamten Prozess, ganz gleich ob es Prinz Arthas oder ein stinknormaler Kaktus ist. Und wir haben eine Menge neuer Modelle. Über 700, um genau zu sein.

Die ganze Arbeit hat sich gelohnt. In Warcraft III: Reforged erscheinen Orcs, Menschen, Nachtelfen und Untote in bisher nie gesehener Detailtreue. In dieser Artikelserie begeben wir uns hinter die Kulissen, um die Geheimnisse jeder dieser für Reforged neugestalteten Völker zu entdecken, beginnend mit den uralten und verschlossenen Nachtelfen.
 



Die Nachtelfen waren das erste Volk, das die Magie studierte und sie vor beinahe zehntausend Jahren in der Welt verbreitete. Zwar gelang es ihnen unter größten Anstrengungen, die Dämonen der Brennenden Legion zu vertreiben, doch ihre idyllische Heimat wurde dabei zerschlagen und die Nachtelfen wandten sich von dem Rest der Welt ab und zogen sich auf ihren heiligen Berg, den Hyjal, zurück.

Bei der Neugestaltung der Nachtelfeneinheiten ist es unseren Künstlern gelungen, die Essenz der Nachtelfen einzufangen: die Natur spiegelt sich sowohl thematisch als auch funktional in jedem Aspekt wider. Irrwische biegen die Zweige und Wurzeln der Urtume und bei vielen Nachtelfeneinheiten, wie zum Beispiel der Dryade, werden die Elfen und die Wesen des Waldes buchstäblich eins.

Helden

Illidan (Dämonenjäger)

Dämonenjäger sind düstere, schattenhafte Krieger, die von der Nachtelfengemeinschaft gemieden werden.

Sie führen von Dämonenkraft erfüllte Kriegsklingen in die Schlacht, zehren von Teufelsenergie, um ihr Kampfgeschick zu verbessern und können jetzt in Mehrspielerpartien sowohl in männlicher als auch weiblicher Gestalt erscheinen.

Illidan Sturmgrimms klassische Teufelstattoos, mit denen er seine dämonischen Mächte kanalisiert, wurden etwas komplexer gestaltet und sein Charaktermodell erhält etwas zusätzliche Muskelkraft, um die späteren Flügel und Hörner zu stemmen.

Cenarius (Hüter des Hains)

Die verzauberten Hüter sind die begünstigten Kinder des Halbgottes Cenarius und besitzen die Macht der Natur und der darin lebenden.

Diese Magier sind ein wichtiger Bestandteil der Fernkampfarmee der Nachtelfen. So machen sie herannahende Gegner mit Wurzeln bewegungsunfähig oder beschwören Treants, um die Angreifer zurückzuschlagen.

Die hölzerne Klauenhand des neugestalteten Hüters ist sehr viel detailreicher und auffälliger. Im kompetitiven Spiel könnt ihr entweder dieses Mehrspielermodell oder den mächtigen Cenarius persönlich beschwören.

Wie das Original ist auch der neue Cenarius in Efeu gehüllt, der Hüter des kompetitiven Spiels kommt wiederum mit mehreren anpassbaren Outfits in einem ganz eigenen Look daher. Bis zum runden Geburtstag von 10.000 fehlen ihm noch ein paar Jahrtausende, also hat sich sein Geweih und das Efeu noch nicht ganz ausgebildet.

Tyrande Wisperwind (Mondpriesterin)

Die Mondpriesterin verkörpert Macht und Anmut der uralten Mondgöttin Elune, die ihr Volk verehrt.

Mit magischer Energie gewappnet reiten die Priesterinnen die furchtlosen Frostzahntiger von Winterquell in den Kampf und verbessern den Schaden von Fernkampfeinheiten.

Bei der Neugestaltung von Tyrandes Modell haben wir uns dazu entschieden, Ash’alah eine Rüstung zu verleihen, um sie von den gewöhnlichen Säbelzahnkatzen abzuheben – schließlich ist sie die rechte Pfote der Hohepriesterin.

Maiev Schattensang (Wächterin)

Die geheimnisvollen Wächterinnen sorgen für Recht und Ordnung bei den Nachtelfen in Kalimdor und bedienen sich verschiedener übernatürlicher Kräfte, um ihr Ziel zu fassen und der Gerechtigkeit zuzuführen.

Maievs neugestaltetes Modell unterscheidet sich deutlich von ihrer Schwester im Mehrspielermodus. Diese trägt zwar ein Chakram, jedoch fehlt ihr Maievs charakteristischer klingenbewehrter Umhang und die halbmondförmige Verzierung am Rücken.

Einheiten

Bogenschützin

Der erste Rang der Wächterarmee besteht aus Bogenschützen, die in der Lage sind, mithilfe von Schattenmimik in der Nacht zu verschwinden und ungesehen anzugreifen.

Bogenschützen sind ein zentrales Element der Nachtelfenarmee. Gemeinsam mit einer Mondpriesterin ist ihre Schadenskraft beachtlich. Im späteren Spielverlauf werden sie auf dem Rücken ihrer Hippogryphen noch mächtiger.

Ob wir uns nun Konzeptkunst aus Warcraft II, Bogen in WoW oder die Forschung Verbesserte Bogen ansehen (letztere war unsere letztendliche Quelle der Inspiration) – in die Entwicklung jeder Einheit fließt eine Menge Recherchearbeit. Der Bogen der Bogenschützen in Warcraft III: Reforged hat eine etwas traditionellere Form und läuft an den Verbindungspunkten mit der Sehne spitzer zu.

Dryade

Die verzauberten Dryaden sind die Töchter des Nachtelfenhalbgottes Cenarius. Zwar verabscheuen sie unnötige Gewalt, doch werden sie zur Verteidigung der Wildnis Kalimdors wenn nötig ihr Leben geben.

Dryaden eignen sich ausgezeichnet dazu, fliehende Einheiten zu verfolgen und ihre Feinde mit ihrem Schleichendem Gift außer Gefecht zu setzen. Während die ursprüngliche Dryade aufgrund der Vielzahl an Blättern an ihrem Speer noch aussah, als würde sie einen halben Baum mit sich herumtragen, tritt der Speer bei der neugestalteten Dryade genug in den Hintergrund, um die Details der gesamten Einheit glänzen zu lassen. Wir haben außerdem ihre Farben angepasst, um sie einem Reh ähnlicher zu machen. Der Charakter Lunara (aus Heroes of the Storm) war hier definitiv eine Inspiration – ihre rehgleichen Farben ließen sie im Vergleich zur grau-violetten Färbung des Originals lebendiger wirken. Letztere wirkte schon beinahe untot und passte nicht recht zu den temperamentvollen und furchteinflößenden Waldgeschöpfen.

Klauendruide

Diese uralten Druiden folgen dem Totem des Bären und nutzen seine Macht, um ihre Gesellschaft vor Bedrohungen von außen zu beschützen. Ihre magischen Zauber verstärken außerdem das Kampfgeschick und den Mut ihrer Verbündeten.

In Bärengestalt ist der Klauendruide eine mächtige fortgeschrittene Nahkampfeinheit. Dieser Druide hat schon immer Pelz und anderes Zierwerk des Bären getragen, in den er sich verwandeln kann. Die neugestaltete Einheit hebt das Gewand jedoch deutlicher von dem Druiden ab und sein Gesicht erscheint mehr wie das eines stoischen Nachtelfen als das eines bereits halbverwandelten Bären.

Aber was hat es mit den Klauen auf sich? Sind das Handschuhe oder Teil des Druiden? Lead Producer Pete Stilwell lässt durchblicken, dass sich eine Antwort auf diese Frage in der Einzelspielerkampagne finden lässt: Bei ihren Versuchen, eins mit der Natur zu werden, haben die Druiden ihre Nägel ein wenig ungehemmter wachsen lassen als gewöhnliche Nachtelfen, doch angesichts der eher enttäuschenden Ergebnisse sind sie schließlich dazu übergegangen, sich mächtige Klauen umzubinden.

Bergriese

Die von Natur aus gutmütigen und einzelgängerischen Bergriesen haben bei ihrem Erwachen festgestellt, dass die einst friedliche Welt, die sie geschaffen haben, einem hektischen Schlachtfeld aus Feuer und Leid gewichen ist.

Diese gewaltigen Nahkampfeinheiten können unglaubliche Mengen Schaden durch ihre Angreifer einstecken. Der verbesserte Bergriese trägt deutlicher definierte Kristalle auf seinen Schultern und die Platzierung des Grasbewuchses gleicht nun weniger einer Tunika und mehr einem moosbewachsenen Stein. Bei der Entwicklung der untenstehenden Version haben wir uns mehrere Konzeptzeichnungen angesehen und die besten Aspekte jedes Werks miteinander kombiniert.

Wir hoffen, dass euch dieser Ausblick auf die Nachtelfen gefallen hat. Seid auch beim nächsten Teil dieser Reihe wieder mit dabei, um eine kleine Vorschau auf die neugestalteten Untoten mitzuerleben.

Warcraft III: Reforged erscheint am 29. Januar 2020 und es bleibt noch immer Zeit, sich für die Schlacht am Tag der Veröffentlichung zu wappnen. Erwerbt das Spiel jetzt im Vorverkauf und erhaltet sofortigen Zugriff auf die Mehrspielerbeta!

Nächster Beitrag
Hearthstone
10 Jan.

Erlebt bei einem Fireside Gathering zu Galakronds Erwachen gemeinsam Abenteuer!

Schart eure Freunde um euch und wählt eine Seite – werdet ihr beim letzten Kapitel im Jahr des Drachen für das Gute oder für Ü.B.E.L. kämpfen?