Overwatch 2

Reise nach Esperança: Eine portugiesische Stadt, erbaut auf Tradition, Brillanz und Hoffnung

Reise nach Esperança: Eine portugiesische Stadt, erbaut auf Tradition, Brillanz und Hoffnung

Die neueste Schubkarte in Overwatch entführt uns in die schöne portugiesische Stadt Esperança.

Esperança ist eine sonnige Küstenstadt, die die vielfältige Kultur Portugals und die strahlende, hoffnungsvolle Zukunft von Overwatch unterstreicht. Heute gesellen sich Sound Designer Felipe de Mello Pereira und Principal Environmental Artist Helder Pinto zu uns, um darüber zu reden, wie durch Grafik undSound eine wahre portugiesische Stimmung in Overwatch 2 geschaffen wird!

Unser Ziel war es, neben New Queen Street und Colosseo eine weitere Schubkarte für die Veröffentlichung von Overwatch 2 zu erschaffen. Deswegen haben wir erst mal Inspirationen gesammelt und die kreative Richtung für eine neue Karte festgelegt. Und da kam Pinto schon an und wählte Portugal als unser nächstes Reiseziel. „Wir waren zuversichtlich, dass wir die kulturellen und architektonischen Sprachen des Landes verstehen würden, da ich Portugiese und in Portugal aufgewachsen bin“, erklärt Pinto. „Wir haben die Stärken unseres Teams ausgespielt und konnten so schnell etwas erschaffen, dabei aber auch darauf geachtet, die hohen Qualitätsstandards beizubehalten, die unsere Spieler von Overwatch gewohnt sind.“

Eine Hommage an die visuelle Tradition Portugals

„Ich wurde in Portugal geboren. Das machte die Aufgabe gleichzeitig einfach und schwierig“, erzählt Pinto von den ersten Herausforderungen, die sich seinem Team stellten. „Ich musste mich fragen: Was denkt jemand über Portugal, der noch nie dort gewesen ist? Diese Frage half mir, ein Moodboard und erste Entwürfe für Esperança zu erstellen.“

Im Spiel gibt es traditionelle Städte, die es tatsächlich gibt, wie Hollywood, New Queen Street und Busan. Wir haben auch Karten wie Oasis, Ilios und Numbani, die aussehen, als würden sie in der bestmöglichen Zukunft unserer Welt existieren, was ja auch zum „Goldenes Zeitalter“-Motiv von Overwatch passt.

„Esperança bedeutet Hoffnung auf Portugiesisch und dieser Name wurde sehr bewusst für die Karte gewählt“, erklärt Pinto. „In der portugiesischen Geschichte gibt es viele Entdecker, die seit dem 15. und 16. Jahrhundert zu ihren Abenteuern aufbrachen. Die Expedition zum Kap der guten Hoffnung war eine der schwierigsten Reisen in der Geschichte des Landes. Als diese Abenteurer das Kap der Guten Hoffnung hinter sich gelassen hatten, stand Portugal die ganze Welt offen.“

Das Land hat viele großartige Städte zu bieten wie Lissabon, Porto oder Braga, um nur einige zu nennen, und jede hat ihren eigenen einzigartigen, typisch portugiesischen Charakter. Spieler können den Calçada – verzierten Gehwegen, die an Mosaike erinnern – ins Zentrum der Karte folgen, das von einem barocken Turm beherrscht wird, der vom Torre dos Clérigos in Porto inspiriert ist.

„Die Karte soll das Gefühl wecken, als wäre man in einer sehr alten portugiesischen Stadt, die Elemente bietet, die von vielen Städten und Regionen im ganzen Land inspiriert sind“, so Pinto.

Unserem Team stellte sich die Aufgabe, Portugals lange Geschichte und Traditionen mit den futuristischen Landschaften von Overwatch zu verbinden. „Diese Karte ist viel mehr auf Fußgänger ausgerichtet als andere Karten. Viele der Wege und Pfade sind nur fürs Laufen gedacht, ihr solltet also nicht mit schwebenden Autos rechnen, wie ihr sie von anderen Karten kennt“, warnt Pinto. Die technologischen Fortschritte von Esperança sind viel größer als fliegende Autos ... wortwörtlich.

Pinto führt aus: „Im Hintergrund sieht man einen riesigen fortschrittlichen Damm, der deutlich macht, dass wir uns in der Welt von Overwatch befinden.“ Der Damm schützt den traditionellen Lebensstil dieser historischen Stadt, bindet aber auch die futuristischen Elemente des Spiels mit ein. Er ist von beiden Startbereichen auf dieser symmetrischen Schubkarte zu sehen.

Die Karte ist in drei verschiedene Bereiche und Themen unterteilt: klassische portugiesische Architektur, belebte Wohnstraßen sowie das historische Zentrum rund um den Turm, der die Position von TS-1 im Mittelpunkt der Karte anzeigt. Spieler werden sich durch Nebengassen, einzigartig gestaltete Innenräume und alles dazwischen hindurchschlängeln, während sie TS-1 über die Straßen von Esperança schieben.

Die Bilder der Stadt haben sich wie die Teile eines Puzzles zusammengefügt und so war es an der Zeit, uns Gedanken darüber zu machen, wie wir die Umgebung mit Audio- und Sound-Design noch verbessern konnten.

Eine Geschichte mit Atmosphäre und Geräuschen erzählen

Mithilfe von Sound-Design erhalten Orte und Umgebungen im Spiel zusätzliche Tiefe und Komplexität. Wir wollten eine Atmosphäre schaffen, die der Kunst, der Geschichte und der Kultur Portugals gerecht wird.

„Wir haben mit einem unglaublichen Toningenieur zusammengearbeitet, Fabrizio Foti, der extra nach Lissabon und Porto gefahren ist, um Ton aufzunehmen“, erklärt Pereira. „Er hat die Geräusche der Stadt am Tag und in der Nacht, in belebten Bereichen und in abgelegeneren Gebieten aufgenommen. Wir hatten eine Riesenmenge an Sounds, mit denen wir arbeiten konnten.“

Das Team wollte möglichst wenig Archivmaterial verwenden, weshalb es wesentlich war, die spezifischen Geräusche wiederzugeben, die man in Portugal hört.

„Wir können ‚Vogelgezwitscher‘ aus dem Archiv nehmen oder aber wir können die Vögel aufnehmen, die im Land heimisch sind“, gibt Pereira ein Beispiel. „Jemand, der in Portugal aufgewachsen ist, sollte Kirchenglocken, Straßenbahnen, Märkte und Tiere hören, die ihm bekannt vorkommen. Es mussten also Geräusche aus Portugal sein, die die Leute dort auch als solche wiedererkennen würden.“

Umgebungsgeräusche machen aber nur einen Teil des Audio-Designs aus, vor allem in einem Land, das für seine Musik berühmt ist. Fado ist das Musikgenre Portugals und wir haben beschlossen, es in kleine Bereiche auf der Karte einfließen zu lassen. „Viele der Innenbereiche und Straßen sind vom portugiesischen Leben inspiriert“, erklärt Pereira.

Wir haben uns einen Synchronsprecher aus Portugal ins Team geholt, um Material aufzunehmen, das die Sprache, den Dialekt und den Akzent in Esperança widerspiegelt. Pereira fügt hinzu: „In einem Bereich der Karte hört man Portugiesisch aus einer Sprechanlage. Ich freue mich schon darauf, wenn Spieler diese Stelle finden.“

Dank der Geräusche können sich Spieler ganz auf die Atmosphäre der Stadt einlassen und obwohl wir uns freuen, die portugiesische Kultur unserer gesamten Community näherzubringen, hoffen wir besonders, dass Esperança sich für unsere portugiesischen Spieler ein wenig wie Zuhause anfühlen wird.

Die Bedeutung hinter der Karte

Die Entwicklung von Esperança und die Stadt mit unseren Spielern zu teilen, ist ein besonderer Moment für unser Team. Vor allem sind wir gespannt auf die Reaktionen portugiesischer Spieler. Portugal ist ein schönes Land mit einer interessanten Kultur, aber es wird in den globalen Medien nur selten dargestellt. Für unser Team hat es eine große Bedeutung, einige der Dinge ins Rampenlicht zu stellen, die Portugal so besonders machen.

„Wir wollen, dass Portugiesen durch Esperança spazieren und sich repräsentiert fühlen“, hofft Pereira. „Ein großer Antrieb bei der Arbeit an dieser Karte war für mich meine Arbeit an Rio. Da ich aus Brasilien komme, hat es mir viel bedeutet, die Geräusche meines Lebens wiederzuerkennen und sie auf dieser Karte zu hören. Wir wollten portugiesischen Spielern dieselbe Erfahrung ermöglichen. Wenn es ein Fado-Lokal in Esperança gibt, muss es auch Fado zu hören geben!“

„Ich bin in dem Land aufgewachsen und deshalb bedeutet es mir viel, die bunten Straßen und alten Städte nachzubilden, in denen ich groß geworden bin“, erzählt Pinto. „Diese Städte wurden von den Römern erbaut und die Leute leben bis heute in ihnen. In so einer alten Stadt aufzuwachsen war ganz besonders für mich und ich bin stolz darauf, diese Erfahrung jetzt auch Spielern in Overwatch bieten zu können.“

Die Teams, die an Esperança gearbeitet haben, haben unglaublich sorgfältig an dieser Karte gearbeitet. Esperança gibt unseren Spielern weltweit eine Gelegenheit, die Geschichte, die Kultur sowie die visuellen und akustischen Eindrücke Portugals hautnah zu erleben, ob nun neue Spieler oder alte Hasen.

Pereira sinniert: „All das passt so wunderschön zu dem, wofür Overwatch als Spiel steht. Helden kommen aus allen Ländern und Hintergründen.“ Wir freuen uns schon zu sehen, wie Spieler in Esperança, Portugal, der neuesten Schubkarte von Overwatch, weiter auf Erkundung gehen, entdecken und spielen!

Nächster Beitrag

  1. Hotfixes: 2. Februar 2023
    World of Warcraft
    2 Std.

    Hotfixes: 2. Februar 2023

    Hier findet ihr eine Liste von Hotfixes, die verschiedene Probleme im Zusammenhang mit World of Warcraft: Dragonflight, Burning Crusade Classic, und WoW Classic beheben.

Empfohlene Artikel