Overwatch

Der #1-Fan der Pachimari: Hinter den Kulissen des Skins Pachimari für Roadhog

Der #1-Fan der Pachimari: Hinter den Kulissen des Skins Pachimari für Roadhog

Jedermanns heißgeliebte, knuddelige und quietschige Kreuzung aus Zwiebel und Oktopus legt seinen bisher größten Auftritt in Overwatch hin – mit einem ganzen Ensemble, dem nur der treuste aller Pachimari-Fans gerecht wird: Roadhog. Concept Artist David Kang des Overwatch-Teams hat für diesen verspielten neuen Skin seine kreative Expertise als Entwickler von Skins UND von niedlichen kleinen Maskottchen vereint.

Kang, Erfinder der Pachimari und einer der kreativen Köpfe hinter dem neuesten Skin für Roadhog, spricht mit uns über Oktozwiebeln, die Entwicklung von Skins für Roadhog und die Entstehung des perfekten Outfits für den #1-Fan der Pachimari höchstpersönlich.


Mit seiner Sammlung an Pachimari-Ansteckern, einem gewaltigen Tentakel und einem ulkigen kleinen Propellerhut, der dem Outfit den letzten Schliff verleiht, ist Roadhog ganz und gar der ultimative Pachimari-Liebhaber – und das hat er ganz David Kang und dem Skin-Team von Overwatch zu verdanken. „Es war definitiv von Anfang ein eine ziemlich coole Idee“, erzählt Kang, der die Entwicklung des Skins geleitet und Roadhog vom Junker zum Pachimari-Fan gemacht hat. „Wir hatten bereits über ein Jahr über diesen Skin nachgedacht und schon einige Skizzen angefertigt. Dieses neue Event bot uns dann eine Gelegenheit, also haben wir es ausprobiert. Zufriedener könnte ich mit dem Ergebnis nicht sein.“

Der Skin sollte ursprünglich Roadhog im Freizeitpark-Outfit darstellen, nachdem er sich von oben bis unten mit Pachimari-Artikeln aus den Souvenirshops eingedeckt hat. Als das Konzept des Events erarbeitet wurde, hat sich das Team voll ins Zeug gelegt, um die Idee von Roadhog als #1-Fan der Pachimari Realität werden zu lassen.

Der schwierigste Aspekt dieses Skins war laut Kang die Gestaltung von Roadhogs ikonischer Maske. Um der Schweinsmaske treu bleiben zu können, entschieden sie sich für einen Farbwechsel. Das Schwarz wurde gegen das Weiß des Pachimari-Gesichts ausgetauscht – natürlich mitsamt den geröteten Wangenflecken des geliebten Maskottchens. „Bei Skins für Roadhog müssen wir uns immer überlegen, was wir mit seiner Maske anstellen. Wir haben das Gesicht hinter der Maske noch nie gezeigt, also müssen wir uns immer kreative Wege einfallen lassen, um sie zu verändern.“ 

Schließlich entschieden sie, Roadhogs standardmäßiges Erscheinungsbild mit einigen zentralen Designelementen auszustatten, die diesen Skin einzigartig machen würden. „Ich liebe den Hut, den Roadhog trägt“, erzählt Kang. „Er verleiht dem Skin definitiv den Vibe eines #1-Fans der Pachimari. Das riesige Pachimari-Tentakel über seiner Schulter ist auch ein sehr cooles und schräges Element. So etwas würde man definitiv in Pachimari World erwarten.“

Fast fünf Jahre nach seiner Schöpfung und zahlreichen physischen Pachimari, die im Store verfügbar sind, ist Kang immer noch überrascht, wie beliebt sein Maskottchen für Overwatch geworden ist. „Ich kann immer noch nicht fassen, wie bekannt dieser Charakter geworden ist und wie ikonisch er als Symbol für das Spiel ist“, erklärt Kang. „Er ist quasi der Murloc von Overwatch. Pachimari war für mich immer eine Erinnerung an die Anfänge meiner Karriere bei Blizzard und die Entwicklungsphase des Spiels, als das Team noch klein war und wir es kaum erwarten konnten, Overwatch der Welt vorzustellen.“


Die PachiMärzi-Herausforderung ist da! Ab jetzt bis zum 22. März könnt ihr schicke neue Belohnungen verdienen und könnt genauso wie Roadhog zum ultimativen Pachimari-Sammler werden. Werft euren (Abschlepp-)Haken aus und zieht eine ganze Reihe putziger Extras an Land, darunter ein Emote für Junkrat, pachimarisierte Sprays verschiedener Helden und den Skin Pachimari für Roadhog.

Nächster Beitrag

Empfohlene Artikel