Overwatch

Overwatch-PTR jetzt verfügbar – 10. August 2017

 Overwatch-PTR jetzt verfügbar – 10. August 2017

Ein neuer Patch für Overwatch befindet sich derzeit in der Entwicklung und ist jetzt zum Testen in der öffentlichen Testregion (PTR) verfügbar. Informationen zur Teilnahme und eine Liste der Änderungen, die mit dem nächsten Patch bevorstehen, findet ihr weiter unten.

Missionsdetails:

Solltet ihr spielbezogene Fehler in der PTR entdecken, schreibt einfach einen Beitrag im Thread für bekannte Probleme (Known Issues List) im Forum für Fehlermeldungen (Bug Report Forum, in englischer Sprache).


BlogSectionBar-HowToParticipate.png

Um am öffentlichen Test teilnehmen zu können, müsst ihr eine Spiellizenz für Overwatch für Windows-PC besitzen, die mit eurem Battle.net-Account verbunden ist. Dieser Account darf dazu weder gebannt noch suspendiert sein.

Schritt 1: Startet die Blizzard-Software neu.
Schritt 2: Klickt im Menü auf der linken Seite auf den Reiter für Overwatch.
Schritt 3: Wählt „PTR: Overwatch“ aus dem Dropdown-Menü REGION/ACCOUNT.
Schritt 4: Klickt auf „Installieren“, um den Installationsvorgang zu starten.
Schritt 5: Sobald der PTR-Client installiert und aktualisiert ist, könnt ihr auf „Spielen“ klicken, um loszulegen!

Hinweis: Ihr müsst Overwatch installiert haben und euch mindestens einmal in das Spiel eingeloggt haben, um Zugang zur öffentlichen Testregion zu erhalten. Wenn ihr nach Befolgung der oben genannten Schritte nicht auf die PTR zugreifen könnt, versucht Folgendes: Loggt euch normal in Overwatch ein, schließt den Spielclient und startet das Spiel dann erneut in der PTR.

BlogSectionBar-PublicTestRegionFAQ.png

F: Auf welchen Plattformen ist die PTR verfügbar?
A: Die PTR ist nur auf Windows-PCs verfügbar.

 

F: Für welche Regionen wird die PTR verfügbar sein?
A: Accounts aus allen Regionen (außer China) können auf die PTR zugreifen. Die PTR selbst wird allerdings auf den Servern unserer Amerika-Region gehostet sein. Demnach müssen Spieler, die von außerhalb der USA auf die öffentliche Testregion zugreifen, unter Umständen mit einer niedrigeren Leistung und größeren Verzögerungen rechnen.

 

F: Gibt es eine Obergrenze, wie viele Spieler auf die PTR zugreifen können?
A: Derzeit hat die PTR eine Maximalauslastung von 10.000 zeitgleich angemeldeten Spielern. Sollte der Server diese Maximalauslastung erreichen, werden alle zusätzlichen Spieler beim Anmeldeversuch in eine Warteschlange eingereiht.

 

F: Welche Sprachen werden auf der PTR unterstützt?
A: Die PTR ist in allen von uns unterstützten Sprachen verfügbar, jedoch sind einige Inhalte womöglich noch nicht vollständig lokalisiert.

 

F: Wird der Accountfortschritt aus der Live-Version des Spiels auf die PTR übertragen oder muss ich wieder von vorn beginnen?
A: Eine Kopie eures Accounts aus der Live-Version des Spiels wird automatisch auf die öffentliche Testregion übertragen, einschließlich eures Spielfortschritts (Stufen, freigeschaltete Extras, Statistiken etc.). Bitte beachtet aber, dass die Kopie im Vorhinein angefertigt wurde und auf einem früheren Stand eures Accounts basiert. Je nachdem, wann ihr das letzte Mal gespielt habt, kann es sein, dass euer Account in der PTR nicht eurem aktuellen Fortschritt in der Live-Version entspricht.

 

F: Werden die Fortschritte, die ich in der PTR erreiche, im richtigen Spiel erhalten bleiben?
A: Nein. Jegliche in der PTR erreichten Fortschritte – einschließlich von Stufenaufstiegen, Erfolgen, Statistiken, Spielniveau, Lootboxen (einschließlich der Belohnungen aus Lootboxen), Währung (einschließlich von Ranglistenpunkten) und durch Währung freigeschalteten kosmetischen Gegenständen – werden nicht auf die Live-Version des Spiels übertragen.

 

F: Werde ich in der PTR Lootboxen kaufen können?
A: Nein. Käufe mit Echtgeld sind in der PTR deaktiviert.

 

F: Wo kann ich mein Feedback zu den bevorstehenden Patchinhalten abgeben?
A: Mit dieser Version der öffentlichen Testregion wollen wir sicherstellen, dass der bevorstehende Patch wie vorgesehen funktioniert, bevor er erscheint. Daher werden wir uns in erster Linie auf schwerwiegende Fehler und technische Probleme konzentrieren. Auch wenn ihr natürlich herzlich eingeladen seid, euer Feedback über die gewöhnlichen Kanäle mit uns zu teilen, ist es unwahrscheinlich, dass wir in diesem Patchzyklus bereits auf Testfeedback basierende Änderungen umsetzen können.

 

BlogSectionBar-PublicTestRegionPatchNotes.png

Bitte beachtet, dass die untenstehenden Patchnotes sich nur auf aktuelle Änderungen in der PTR beziehen. Zwar werden viele dieser Änderungen in einem zukünftigen Patch auch für PlayStation 4 und Xbox One umgesetzt werden, doch die PTR ist nur für PC-Spieler verfügbar und wird daher nur für diese Plattform geplante Änderungen enthalten.

PATCH-HIGHLIGHTS

Neue Spielmodi: Deathmatch und Team-Deathmatch

Zwei neue Spielmodi wurden der Arcade hinzugefügt: Deathmatch und Team-Deathmatch!

In Deathmatch kämpfen acht Spieler gegeneinander, bis ein Spieler 20 Punkte erreicht. Spieler erhalten einen Punkt, wenn sie einem Gegner den Todesstoß versetzen und verlieren einen Punkt, wenn sie durch Umgebungsschaden (z. B. beim Sturz von einer Klippe) oder selbst zugefügten Schaden sterben. Die Punkte werden in einer brandneuen Statistik gezählt. Der erste Spieler mit 20 Punkten gewinnt!

In Team-Deathmatch kämpfen zwei Teams mit jeweils vier Spielern gegeneinander, bis ein Team 30 Punkte erreicht. Spieler verdienen einen Punkt für ihr Team, wenn sie einem Gegner den Todesstoß versetzen und verlieren einen Punkt für ihr Team, wenn sie durch Umgebungsschaden (z. B. beim Sturz von einer Klippe) oder selbst zugefügten Schaden sterben. Wenn Spieler durch Wiederauferstehung wiederbelebt werden, wird der entsprechende Punkt für ihren Tod dem gegnerischen Team wieder abgezogen. Die Punkte werden in unserer gewohnten Statistik gezählt. Das erste Team mit 30 Punkten gewinnt!

Beide Spielmodi werden auf einer Auswahl unserer aktuell verfügbaren Karten gespielt:

  • Hanamura
  • Mondkolonie Horizon
  • Tempel des Anubis
  • Volskaya Industries
  • Dorado
  • Eichenwalde
  • Hollywood
  • King's Row
  • (nur TDM) Schwarzwald
  • (nur TDM) Castillo
  • (nur TDM) Ecopoint: Antarktis
  • (nur TDM) Nekropole

Wir haben mehrere Anpassungen an diesen Karten vorgenommen (wie zum Beispiel die Beschränkung des Spielbereichs auf ein bestimmtes Gebiet und die Entwicklung eines besonderen Wiederbelebungssystem), die in diesen Spielmodi in Kraft treten. Wir führen außerdem eine brandneue, speziell für das Deathmatch entwickelte Karte ein: Château Guillard! Mehr über diese Karte erfahrt ihr weiter unten.

Beide Spielmodi könnt ihr über benutzerdefinierte Spiele spielen.

Weitere Einblicke erhaltet ihr in unserem Entwicklerupdate: https://youtu.be/GkVzhNXKRaQ 

Neue Deathmatch-Karte: Château Guillard

Château Guillard befindet sich in der Nähe von Annecy im Südosten Frankreichs. Jahrhundertelang war es das Anwesen der einflussreichen Familie Guillard, bis es in den Jahrzehnten nach der Revolution verfiel, als die Familie an Ansehen verlor. Seit kurzem hat das Château eine neue Besitzerin: die Talon-Agentin Widowmaker, die an den Sitz ihrer Ahnen zurückgekehrt ist.

ALLGEMEIN

  • Es wurden eine Reihe an Änderungen am Datenformat implementiert.
Kommentar der Entwickler: In den letzten Monaten haben wir an einer Reihe wichtiger, aber unauffälliger Änderungen gearbeitet, die den Patchvorgang vereinfachen. Dadurch wird die Downloadgröße der Patches in Zukunft kleiner sein, allerdings ist der heutige Patch etwas größer als gewohnte Patches.

HELDENUPDATES

Junkrat

  • Ferngezündete Mine
    • Junkrat kann jetzt zwei Minen halten.
  • Kamikazereifen
    • Die Bewegungsgeschwindigkeit des Reifens wurde um 30 % erhöht.
    • Es gibt keine Zeitbegrenzung mehr, wenn der Reifen Wände erklimmt.
Kommentar der Entwickler: Indem Junkrat zwei Ferngezündete Minen halten kann, wird sein Arsenal flexibler, vor allem wenn man Minen für die Fortbewegung einsetzt. Der Schaden von Kamikazereifen war immer schon beträchtlich, doch es war oft sehr schwer, ihn an den gewünschten Ort zu steuern, bevor er zerstört wurde. Indem wir seine Geschwindigkeit erhöhen, können Spieler ihn öfter explodieren lassen und Junkrat ist kürzer ein leichtes Ziel, während er ihn steuert.

Orisa

  • Fusionskanone
    • Die Projektilgeschwindigkeit wurde um 20 % erhöht.
  • Schutzbarriere
    • Die Barriere wurde um 20 % vergrößert.
    • Die Form der Barriere wurde geändert, sodass sie besseren Schutz vor Gegnern bietet, die sich unter ihr befinden.
Kommentar der Entwickler: Die Erhöhung der Projektilgeschwindigkeit verleiht Orisa mehr Beständigkeit, besonders auf mittlere (oder höhere) Entfernung. Ihre Barriere wurde vergrößert, um ihrem Team besseren Schutz zu bieten und die neue Form macht sie effizienter, wenn sie auf Schrägen oder Objekten (wie der Fracht) platziert wird.

Roadhog

  • Verschnaufpause
    • Kann jetzt aus der Bewegung heraus verwendet werden.
    • Der während der Heilung erlittene Schaden wurde um 50 % verringert.
Kommentar der Entwickler: Mit diesen Änderungen kann Roadhog aggressiver sein, wenn er nach Zielen für seinen Haken sucht oder für sein Team Schaden abfängt. Die Kombination dieser Effekte erhöht Roadhogs Überlebensfähigkeit immens.

Widowmaker

  • Spinnenfaden
    • Die Abklingzeit wurde von 12 Sek. auf 8 Sek. verringert.
  • Giftmine
    • Betroffene Ziele können jetzt durch Wände hindurch gesehen werden (allerdings nur von Widowmaker).
Kommentar der Entwickler: Widowmaker kann in den Händen geübter Spieler extrem mächtig sein, doch ihre Fähigkeiten fühlten sich oft etwas schwach an. Indem wir die Abklingzeit von Spinnenfaden verringern, kann sie ihn öfter für die Flucht einsetzen. Die Giftmine sollte ein Frühwarnsystem darstellen, das Gegner aufdeckt, die Widowmaker oder ihrem Team in den Rücken fallen wollen. Mit dieser Änderung kann sie Gegner sehen, die die Mine auslösen, auch wenn sie sich hinter einer Wand befinden.

BENUTZEROBERFLÄCHE

  • In den Fadenkreuzoptionen (unter Steuerung > Optionen > Fadenkreuz) wurde die Option „Transparenz der Umrandung“ hinzugefügt, mit der Spieler die Transparenz des schwarzen Umrisses des Fadenkreuzes anpassen können.

BEHOBENE FEHLER

Allgemein

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Fortschrittsleiste bei der Zieleinnahme manchmal über die zweite Fortschrittsmarkierung hinausgehen musste, bevor sie aktiviert wurde.

Helden

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der schwarze Bildschirm, der nach D.Vas Notausstieg erscheint, ein weiteres Mal erscheinen konnte, nachdem sie aus ihrem Mech ausgestiegen war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den D.Vas Lightgun die falsche Textur hatte, wenn der Junker-Skin ausgerüstet war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den D.Vas Haare im Heldenauswahl-Bildschirm senkrecht standen, wenn ihr Rockabilly-Skin ausgerüstet war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Lichter auf Doomfists Handschuh fälschlicherweise volle Munition anzeigten, wenn sein „Hallo“-Emote verwendet wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den der Kreis, der den Wirkungsbereich von Doomfists Meteorschlag anzeigt, nicht für alle Spieler sichtbar war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Doomfist mit seinem Meteorschlag bestimmte Orte nicht erreichen konnte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Doomfists Dampfhammer gegnerische Spieler nicht treffen konnte, die gerade eine Steigung hochliefen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Hanzos Pfeil verschwand, während sein „Meditieren“-Emote aktiv war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Orisas Erfolg „Übertaktet“ nicht gewährt wurde, obwohl die Voraussetzungen erfüllt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Sombras Zähne sichtbar waren, während ihre Camouflage aktiv war, wenn ihr Los Muertos-Skin ausgerüstet war.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Sombras Nachladeanimation abgespielt wurde, obwohl sie unterbrochen wurde.

Karten

  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Ecopoint: Antarktis an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Schwarzwald über den Hintergrund der Karte hinaus sehen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Schwarzwald an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Ansagerin „Ankunft in Dorado“ verkündete, obwohl die Reise nach Castillo ging.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den einige Gegenstände (Lüftungsschächte, Rohre usw.) auf Dorado nicht richtig mit den Wänden verbunden waren.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Hanamura an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Sprays auf dem Kran von Mondkolonie Horizon nicht wie vorgesehen dargestellt wurden.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den K.I.-Helden steckenbleiben konnten, wenn sie zum Brunnen-Zieleinnahmepunkt auf Ilios liefen.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Ilios an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler auf Oasis an nicht dafür vorgesehene Orte gelangen konnten.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den sich Pharahs Senkrechtstarter nicht wiederauflud, wenn sie auf Oasis auf Türrahmen landete.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Türrahmen im Trainingsbereich nicht sichtbar waren und man durch sie hindurch laufen konnte.

Benutzeroberfläche

  • Es wurde ein Fehler im Menü Optionen > Steuerung behoben, durch den das Sternchen (das normalerweise anzeigt, dass Änderungen vorgenommen wurden) nicht vom Dropdown-Menü für Helden entfernt wurde, nachdem die Steuerung auf Standard zurückgesetzt wurde.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den die Schaltfläche „Zurück“ verschwand, wenn man im Spielbrowser durch die Liste verfügbarer Spiele blätterte.
  • Es wurde ein Fehler behoben, durch den Spieler in Gruppen im Tabulator-Menü für benutzerdefinierte Spiele nicht als verbunden angezeigt wurden.
Nächster Beitrag
World of Warcraft
9 Std.

Das nächste Inhaltsupdate für Battle for Azeroth wird am 25. September veröffentlicht!

Das nächste Inhaltsupdate für World of Warcraft®: Battle for Azeroth wird am 25. September veröffentlicht. Hier erfahrt ihr, was auf euch zukommt.