Heroes of the Storm

PTR-Patchnotes für Heroes of the Storm – 4. Juni 2018

PTR-Patchnotes für Heroes of the Storm – 4. Juni 2018
UPDATE: Es gibt noch weitere Änderungen, welche in diesem Patch hinzugefügt wurden. Ihr könnt sie in der englischen Version dieses Blogs nachlesen. Wir werden sie auch bald für euch übersetzen.

Der nächste Patch für Heroes of the Storm wurde gerade auf dem öffentlichen Testrealm (PTR) aufgespielt und ist dort bis zum 11. Juni zum Testen verfügbar. Wenn euch beim Spielen auf dem Testrealm Fehler oder andere Probleme auffallen, dann besucht bitte wie immer das englischsprachige Testrealm-Forum für Fehlermeldungen, um uns eure Erfahrungen mitzuteilen.


Inhaltsverzeichnis:


Echos von Alterac

Hinweis zum PTR: Auch wenn das Ereignis auf dem Testrealm bereits teilweise verfügbar sein kann, werden keine Belohnungen oder Questfortschritte auf die Live-Version von Heroes of the Storm übertragen, wenn der Patch nächste Woche veröffentlicht wird.

Ein uralter Konflikt entflammt erneut. Allianz und Horde kämpfen um die Kontrolle über einen strategischen Pass durch das Alteracgebirge. Die Generäle beider Fraktionen sammeln Helden unter ihrem Banner, um im Ringen um den Alteracpass die Oberhand zu gewinnen. Die Entscheidung liegt bei euch, ob ihr euch unter Vanndar Sturmlanze der Allianz anschließt oder Drek’Thar für die Horde in die Schlacht folgt. Wählt mit Bedacht! Eure Entscheidung ist endgültig und die kampferprobten Generäle tolerieren keine Verräter in ihren Reihen.

Von der Woche des 12. Juni bis zum 9. Juli werden alle Spieler, die Quests für den General ihrer Wahl abschließen, fürstlich mit Belohnungen im Spiel überhäuft. Dazu gehört unter anderem eine Warcraft-Heldentruhe, die garantiert einen epischen oder legendären Warcraft-Helden beinhaltet.
Questreihe und Belohnungen der Allianz
  • Späht sie aus: Absolviere 4 Spiele mit einem Warcraft-Helden.
    • Belohnung: Warcraft-Heldentruhe
  • Überfallt ihr Lager: Töte 50 Helden in gewonnenen Spielen.
    • Belohnung: Porträt der Allianz
  • Tragt das Banner: Absolviere 6 Spiele mit Freunden.
    • Belohnung: Banner der Allianz
  • Für die Allianz: Gewinne 8 Spiele mit einem Warcraft-Helden.
    • Belohnung: Ein schneller Widder als Reittier
Questreihe und Belohnungen der Horde
  • Kundschaftet sie aus: Absolviere 4 Spiele mit einem Warcraft-Helden.
    • Belohnung: Warcraft-Heldentruhe
  • Schlagt zurück: Töte 50 Helden in gewonnenen Spielen.
    • Belohnung: Porträt der Horde
  • Erlangt Drek’Thars Gunst: Absolviere 6 Spiele mit Freunden.
    • Belohnung: Banner der Horde
  • Für die Horde: Gewinne 8 Spiele mit einem Warcraft-Helden.
    • Belohnung: Ein tobender Wolf als Reittier

Weitere Infos zum Ereignis Echos von Alterac gibt es auf der Website von Heroes of the Storm!

Nach oben


Neues Schlachtfeld: Alteracpass

Besucht die Heroes-Website, um noch mehr über Alteracpass zu erfahren!

Alteracpass ist ein großes Schlachtfeld mit drei Wegen. Helden müssen gefangene verbündete Truppen befreien, ihre Kavallerie zur Verstärkung rufen und den gegnerischen General besiegen, um den Pass für ihre Fraktion zu sichern. Im Alteracgebirge lauern allerdings nicht nur gegnerische Truppen, sondern auch viele tückische Gefahren. Helden müssen auf der Hut sein, denn schon ein kleiner Fehltritt in eine Schlammgrube kann sich als tödlicher Fehler herausstellen. Die Teams wären außerdem gut beraten, sich die Hilfe der Gnolle und der Bergriesen zu sichern, die den Pass bewohnen, ehe ihre Gegner es tun.
Generäle anstelle von Zitadellen
  • Die Zitadelle jedes Teams wurde durch einen General ersetzt, der ihnen dabei hilft, gegnerische Angriffe abzuwehren.
    • Vanndar Sturmlanze führt die Allianz (linke Seite), um die Horde aus dem Alteracpass zu vertreiben.
    • Drek'Thar hat die Horde versammelt (rechte Seite), um den Pass gegen die Angreifer der Allianz zu halten.
  • Die Generäle erhalten für jede intakte verbündete Festung zusätzlich Panzerung und Schaden. Zerstört Festungen, um den gegnerischen General zu schwächen.
  • Wenn ihr den General direkt angreift, solltet ihr ihm auch den Rest geben! Denn Vanndar und Drek‘Thar regenerieren außerhalb des Kampfes Lebenspunkte.
  • Zusätzlich zu ihren automatischen Angriffen können sie zwei Fähigkeiten benutzen:
    • Wirbelwind: Verursacht Schaden in einem Bereich um den General.
    • Sturmangriff: Der General stürmt auf den anvisierten Gegner zu und verursacht Schaden.
Erobert Gefängnisse, um die Kavallerie anzufordern!
  • Drei Minuten nach Matchbeginn erscheint für jedes Team ein Gefängnis. Dringt in gegnerisches Gebiet ein, schaltet die Wachen aus und befreit die verbündeten Gefangenen, um einen Kavallerieangriff anzufordern.
    • Kanalisiert ein gegnerisches Gefängnis, um einen Ausbruch zu beginnen, und befreit die Gefangenen, indem ihr das gegnerische Team 30 Sekunden lang daran hindert, die Kontrolle über das Gefängnis zurückzuerlangen.
      • Seid auf der Hut vor gegnerischen Helden und Wächtern. Sie werden versuchen, jegliche Angreifer davon abzuhalten, ihr Gefängnis zu kanalisieren.
      • Für jeden Ausbruch muss das erobernde Team das Gefängnis 10 Sekunden länger besetzt halten als beim letzten Mal, bis maximal 50 Sekunden.
  • Wenn es einem Team gelingt, die Gefangenen aus einem gegnerischen Gefängnis zu befreien, erscheint auf allen drei Wegen verbündete Kavallerie und greift Gegner und Gebäude an.
    • Kavallerieeinheiten haben eine Aura, die die Bewegungsgeschwindigkeit von Dienern und Helden in der Nähe erhöht und verbündeten Helden außerdem einen Schadensbonus verleiht.
      • Der Schadensbonus erhöht sich mit jedem erfolgreich abgeschlossenen Gefängnis-Ereignis, bis maximal 3 Ereignisse.
        • Von diesem Bonus profitiert die Kavallerie beider Seiten, egal welches Team die jeweiligen Gefängnis-Ereignisse gewonnen hat.
  • Die nächsten Gefängnisse erscheinen jeweils innerhalb einer bestimmten Zeitspanne, nachdem alle Kavallerieeinheiten des vorherigen Ereignisses eliminiert wurden. Diese Zeitspanne berechnet sich folgendermaßen:
    • Von 110 – (Anz. an verstrichenen Spielminuten * 2) Sekunden bis 150 – (Anz. an verstrichenen Spielminuten * 2)
    • Zum Beispiel: Wenn die Kavallerie des letzten Ereignisses bei Spielminute 10 stirbt, dann werden die nächsten Gefängnisse innerhalb der nächsten 90 bis 130 Sekunden erscheinen.
Söldner
  • Gnolle – Belagerungscamp
    • Vorsicht vor den Gnollen, die den Pass bewohnen! Es sind kolossale Kreaturen, die mit ihrem Spaltangriff kurzen Prozess mit der Panzerung von Helden machen.
  • Bergriesen – Bosscamp
    • Die Bergriesen am nördlichsten und südlichsten Ende des Passes haben wenig Interesse an der Schlacht um sie herum. Wenn man sie allerdings reizt, werfen sie tödliche Eisbrocken und stampfen auf den Boden, um ihre Gegner zu verlangsamen oder zu betäuben.
Schlammgruben
  • Wer nicht auf seine Schritte achtet, gerät schnell in eine der Schlammgruben, die sich im Alteracpass gebildet haben.
    • Jeder Held, der eine der Gruben betritt, verliert pro Sekunde 16 % seiner Bewegungsgeschwindigkeit, bis maximal 60 %.
    • Sobald er wieder festen Boden unter den Füßen hat, erhält er pro Sekunde 50 % seiner Bewegungsgeschwindigkeit wieder zurück.
Hinweis: Alteracpass wird innerhalb der nächsten Wochen in drei Phasen spielbar gemacht:
  • Öffentlicher Testrealm: Alteracpass ist auf dem PTR von heute bis zum 11. Juni spielbar.
  • Ungewertete Modi: In der Woche vom 19. Juni wird Alteracpass in Schnellsuche, Ungewertet, Gegen die K.I sowie in Eigenen Spielen verfügbar.
  • Gewertete Spiele: In der Woche vom 10. Juli wird Alteracpass in die Schlachtfeldrotation für gewertete Spiele aufgenommen.

Nach oben


Neue Heldin: Yrel

Besucht ihre Heldenseite auf der Website von Heroes of the Storm, um noch mehr über Yrel zu erfahren!

Nachdem die Streitkräfte von Azeroth in ein alternatives Draenor gelangt waren, retteten sie die Akolythin Yrel vor der Eisernen Horde. Dank ihrer Hilfe stieg sie in den Rang einer Exarchin auf und schlug die dämonische Invasion ihrer Heimatwelt zurück. Jetzt ist sie an dem Ort gelandet, an dem Zeit, Raum und Dimensionen zusammentreffen: dem Nexus.

Eigenschaft
  • Göttliche Bestimmung (D)
    • Aktivieren, um Yrels nächste Grundfähigkeit sofort und ohne Manakosten aufzuladen.
    • Passiv: Yrels Grundfähigkeiten werden im Verlauf von 1,5 Sek. aufgeladen und werden dadurch verstärkt. Allerdings ist ihre Bewegungsgeschwindigkeit währenddessen um 25 % verringert.
Grundfähigkeiten
  • Rechtschaffene Verteidigung (Q)
    • Entfesselt heilige Energie um Yrel, die Gegnern 38 Schaden zufügt und sie selbst um 96 Lebenspunkte heilt.
    • Das Aufladen dieser Fähigkeit erhöht den Schaden bis maximal 125 und die Heilung bis maximal 320.
  • Rechtschaffener Hammer (W)
    • Schwingt Yrels Hammer, fügt Gegnern vor ihr 38 Schaden zu und stößt sie weg.
    • Das Aufladen dieser Fähigkeit erhöht den Rückstoß und den Schaden bis maximal 125. Bei maximaler Aufladung werden getroffene Gegner 0,75 Sek. lang betäubt.
  • Zornige Vergeltung (E)
    • Springt zum Zielort, verursacht 150 Schaden an Gegnern im Zielbereich und verlangsamt sie 1 Sek. lang um 50 %.
    • Das Aufladen dieser Fähigkeit erhöht die Reichweite.
Heroische Fähigkeiten
  • Unermüdlicher Verteidiger (R)
    • Umschließt Yrel 3 Sek. lang mit einer Barriere, die sämtlichen erlittenen Schaden absorbiert und sie um 50 % dieses Betrages heilt.
  • Geheiligter Boden (R)
    • Yrel weiht den Boden um sich herum und erhält 40 Panzerung, bis sie den Bereich verlässt.

Nach oben


Grafikelemente

Heldenauswahl-Bildschirm
  • Von heute an werden tapfere Krieger ihre Helden vor der verschneiten Kulisse des Alteracgebirges auswählen.
Helden, Fähigkeiten und Talente
  • Die visuellen Effekte der Fähigkeiten folgender Helden wurden verbessert:
    • Auriel
    • Muradin

Nach oben


Design

Von Helden gesteuerte Karteneinheiten
  • Der Hotkey zum Verlassen von Karteneinheiten wurde auf die Eigenschaftstaste (Standard: „D“) gelegt. Der Hotkey für Eigenschaften von Karteneinheiten wurde auf die Taste für heroische Fähigkeiten (Standard: „R“) gelegt. Das betrifft:
    • Drachenritter
    • Gartenungeheuer
    • Triglav-Protektor
    • Bunker anfordern von Blaze
Helden, Fähigkeiten und Talente
  • Ragnaros: Sulfuras ermächtigen verfehlt jetzt, wenn Ragnaros geblendet ist, und die Abklingzeit wird nicht zurückgesetzt.
  • Abathur: Verbündete und gegnerische Symbiontenwirte haben jetzt ein Kronensymbol über ihrem Porträt auf der Minikarte.

Nach oben


Sammlung

Neue Sparpakete und Skinpakete
  • Das folgende neue Paketangebot wird in Kürze für begrenzte Zeit verfügbar:
    • Heroisches Paket: Yrel – ab der Woche des 12. Juni bis zum 25. Juni
    • Sparpaket: Helden von Warcraft– ab der Woche des 12. Juni bis zum 9. Juli
Neue Ansager
  • Ansagerin: Yrel
  • Ansager: Drek'Thar
  • Ansager: Vanndar

Neue Skins

  • Falstad
    • Falstad von Eisenschmiede
    • Nachtpirat Falstad
  • Graumähne
    • Seefahrer Graumähne
  • Rehgar
    • Rehgar als Gladiator
  • Varian
    • Varian in Kupferrüstung
    • Prinz Varian
  • Zul'jin
    • Frostmähnen-Zul'jin
Neue Porträts und Sprays
  • Gemeinsam mit Carbot Animations haben wir wieder einmal haufenweise neue Porträts im Stil von HeroStorm sowie Sprays im unverwechselbaren Carbot-Stil für euch parat!

Nach oben


Behobene Fehler

Allgemein
  • Es wurden mehrere Tippfehler sowie Fehler in Beschreibungen in unterschiedlichen Bereichen des Spiels behoben.
K.I.
  • Chromie: K.I.-Chromie wirkt nicht mehr Zeitspule auf von Helden gesteuerte Karteneinheiten wie den Drachenritter oder das Gartenungeheuer.
Grafikelemente
  • Abathur: Es wurde ein überschüssiger visueller Effekt bei Xenotech-Abathur entfernt, der auftauchen konnte, nachdem Symbiont auf einen Mutanten gewirkt wurde.
  • Abathur: Von Ultimative Evolution erschaffene Klone von Mini-Ragnaros verwenden jetzt das korrekte Todesmodell, wenn die Fähigkeit ausläuft oder der Klon zerstört wird.
  • Gall: Für das Talent Unberechenbar wird jetzt im Talentwahlfeld das Grundsymbol für Schreckenskugel angezeigt.
  • Genji: Genji verwendet nicht mehr gelegentlich eine Standardpose, nachdem er während Drachenklinge von einem Zeitstoppeffekt betroffen war.
  • Graumähne: Jäger Graumähne versteckt sein Gesicht in der Zusammenfassung nach dem Spiel nicht mehr hinter seinem Schulterpolster.
  • Leoric: Für das Talent Lebensdiebstahl wird jetzt im Talentwahlfeld das Grundsymbol für Kolbenschwung angezeigt.
  • Medivh: Für das Talent Mystische Mächte und die Quest von Arkaner Riss wird jetzt das Grundsymbol von Arkaner Riss angezeigt.
  • Tassadar: Für das Talent Psi-Infusion wird jetzt im Talentwahlfeld das Grundsymbol für Psi-Sturm angezeigt.
Schlachtfelder
  • Ausprobieren-Modus: K.I.-Helden ignorieren jetzt Söldnerlager. Wenn der Spieler allerdings ein Söldnerlager angreift, während ihm ein Verbündeter folgt, dann wird dieser weiterhin dabei helfen.
  • Volskaya-Fertigung: Diener können nicht mehr durch die nördliche Mauer beim Fort auf dem unteren Weg rutschen.
Helden, Fähigkeiten und Talente
  • Artanis: Destruktorstrahl wird jetzt wie vorgesehen unterbrochen, wenn das Ziel während der Dauer der Fähigkeit stirbt und einen Effekt nach dem Tod hat (wie Leoric oder Uther).
  • Deckard: Das Buchmodell von Bleibt ein Weilchen bleibt nicht mehr sichtbar, wenn die Fähigkeit durch einen Spotteffekt unterbrochen wird.
  • Deckard: Das Wirken von Horadrischer Würfel von einem Fließband aus führt nicht mehr dazu, dass Wirkungsbereich und visueller Effekt der Fähigkeit nicht übereinstimmt.
  • Deckard: Das Wirken von Schriftrolle der Versiegelung von einem Fließband aus führt nicht mehr dazu, dass Wirkungsbereich und visueller Effekt der Fähigkeit nicht übereinstimmt.
  • Deckard: Es wurde ein Fehler behoben, durch den ein Heiltrank nicht aufgesammelt werden konnte, wenn er zwischen einen verletzten Verbündeten und Deckard platziert wurde, während Deckard volles Leben hatte.
  • Fenix: Offensivharmonisierung hört jetzt bei Fenix' Tod nicht mehr auf zu funktionieren, wenn der nächste automatische Angriff den Bonusschaden des Talents ausgelöst hätte.
  • Li-Ming: Es wurde ein Fehler behoben, durch den Desintegration ein Mal weniger als vorgesehen Schaden verursachte.
  • Ragnaros: Alaraks Rak'Shir und Alexstraszas Segen der Roten bleiben jetzt beim Einsatz von Geschmolzener Kern nicht mehr bestehen, wenn sie auf Ragnaros in seiner normalen Form angewandt wurden. Allerdings treten beide Effekte wieder auf, sobald Geschmolzener Kern endet.
Sound
  • Abathur: Die Lautstärke von Xenotech-Abathurs Sprüchen während dem Einsatz von Symbiont wurde erhöht.
  • Ansager: Der Countdown einiger Ansager zu Beginn eines Matches endet jetzt nicht mehr früher als vorgesehen.
  • Heldeninteraktionen: Es wurde ein Fehler behoben, durch den einzigartige Sprüche nicht abgespielt wurden, wenn der Kampf zweier bestimmter Helden, wie zum Beispiel Arthas vs. Uther, in einem Kill resultierte.
  • Leoric: Die Lautstärke der Soundeffekte von Leorics automatischen Angriffen wurde verringert.
  • Tychus: Der gegnerische K.I.-Tychus war auf dem Schlachtfeld etwas zu gesprächig. Ihm wurde befohlen, sich gefälligst auf den Kampf zu konzentrieren.
Benutzeroberfläche
  • Abathur: Der Symbiont erstellt bei verbündeten Zielen jetzt wie vorgesehen ein Kronensymbol über dem Porträt auf der Minikarte.
  • Artanis: Der von dem Talent Plasmaverbrennung verursachte Schaden wird jetzt wie vorgesehen in der Todesübersicht angezeigt.
  • Stukov: Die von dem Talent Supervirus hervorgerufene Heilung wird jetzt in der Todesübersicht nicht mehr als „Unbekannt“ angezeigt.
  • Tychus: Nach Abschluss des Questtalents Sprint wird jetzt das gelbe Vorpreschen-Symbol wie vorgesehen im Ereignislog angezeigt.

Nach oben


In den offiziellen Foren von Heroes of the Storm könnt ihr mit anderen Spielern über diese Änderungen diskutieren.

Offizielles Heroes-Forum

InvisibleDividerLine_800x50.png

Nächster Beitrag
World of Warcraft
3 Tage

Hotfixes: 7. November 2019

Hier findet ihr eine Liste der Hotfixes, die verschiedene Probleme im Zusammenhang mit World of Warcraft: Battle for Azeroth beheben.