Diablo III

Neuinterpretation einer Legende: Die Geschichte hinter ätherischen Gegenständen in Saison 24

Neuinterpretation einer Legende: Die Geschichte hinter ätherischen Gegenständen in Saison 24

„Witzige Geschichte“, beginnt Frankie Lee, einer der Senior Game Designer im Team von Diablo III. „Als ich jünger war, dachte meine Mutter, ich verbringe zu viel Zeit mit Videospielen, weil ich viele Stunden Diablo II gespielt habe. Ich war hauptsächlich am Farmen und habe versucht, einen Stein von Jordan gegen irgendetwas einzutauschen und habe meiner Mutter gesagt: ‚Ich lerne hier wichtige Business-Skills für meine Zukunft.‘ Hier bin ich nun, nutze keinen dieser Business-Skills, sondern designe stattdessen Diablo III.“

Eines der neusten Projekte von Lee und seinen talentierten Mitdesigner im Team von Diablo III ist die Einführung der aus Diablo II bekannten ätherischen Gegenstände in Saison 24 von Diablo III.

Die ätherische Gegenstandsserie enthält 21 mächtige Waffen – drei für jede Klasse – die euch eine erhebliche Schadenserhöhung verleiht, während ihr aus Dämonen Kleinholz macht. Es sind Instrumente einer vergangenen Ära mit gewaltigem Potenzial, die vor kurzem wieder in Sanktuario aufgetaucht sind. Helden, die fähig genug sind, sie zu führen, werden ihre drei hervorstechenden Attribute kennenlernen: sie sind selten, mächtig und von vergänglicher Natur. „Man kann nur einen ätherischen Gegenstand auf einmal ausrüsten und sie haben zufällige, legendäre Eigenschaften, zusammen mit ihren unzähligen starken [festen] Affixen“, erzählt Lee.

Als der Grundstein für Saison 24 und das begleitende Thema gelegt wurden, wollte das Team die Erinnerung an Diablo II wachrufen. Lee erinnert sich, dass sie mit einigen Ideen spielten, aber keine von ihnen sich so richtig anfühlte wie Ätherische Erinnerung. „Wir wollten unbedingt, dass diese Saison sich besonders anfühlt. Wir wollten mit einem gegenstandsbasierten saisonalen Thema den Geist von Diablo II einfangen, was uns auf die Idee mit den ätherischen Gegenständen in Diablo III brachte.“ Das Konzept ging auf. Es erlaubte dem Team nicht nur, dem großen Einfluss von Diablo II auf Diablo III, seine Entwickler und viele seiner Spieler Rechnung zu tragen, sondern ermöglichte auch zwei Jahrzehnte später eine Neuinterpretation der berühmten Gegenstände.

Für das Team von Diablo III war die Neuinterpretation der kultigen Gegenstände aus Diablo II für den Nachfolger eine verzwickte Angelegenheit. „Eine der größten Fragen, die wir uns stellten, war: ‚Was bedeutet es, einen Gegenstand aus Diablo II in Diablo III zu übertragen?‘“, berichtet Lee. „Wir sind in uns gegangen, um uns zu erinnern, was das damals für ein Gefühl war, wenn in Diablo II ein einzigartiger Gegenstand fallengelassen wurde. Es war selten, es war einzigartig, es war stark, es hatte so viele Affixe und es fühlte sich mächtig an.“

Lee erinnert sich, dass manche legendären Gegenstände in Diablo II nie mit ihrem einzigartigen Namen genannt wurden, sondern mit ihrem Gegenstandstyp. Es waren nicht nur mächtige Waffen und Rüstungen – es waren ätherische Waffen und Rüstungen. Die ätherischen Gegenstände in Diablo II hatten weniger Haltbarkeit und konnten nicht repariert werden, was ihnen ein typisches Gefühl von vergänglicher (sofern man keine Zod-Rune hatte) – aber großer – Macht verlieh. Die ätherischen Gegenstände in Diablo III werden diese Einschränkungen nicht haben, können aber nur für die Dauer von Saison 24 erlangt und genutzt werden. Sie behalten ihre ursprünglichen Symbole, Namen, Gegenstandstypen und Sounds aus Diablo II. Sie bleiben nach dem Ende der Saison als Transmogrifikation erhalten, wenn es euch bis zum Ende von Saison 24 gelingt, alle 21 ätherischen Gegenstände zu sammeln.

Angesichts des Starts von Diablo II: Resurrected am 23. September diesen Jahres hoffen Lee und das Diablo III Team, dass alle viel Spaß mit der Jagd nach der unvorstellbaren Macht dieser Waffen haben werden. „Wir wollen, dass die Spieler es genießen, ihre erste ätherische Waffe zu finden und auszutüfteln, wie sie diese in ihre Builds integrieren können, nachdem sie die vielen Affixe gesehen haben“, meint Lee. „Hoffentlich bringen die ätherischen Waffen neue Metas und jede Menge großartige Erfahrungen in dieser Saison mit sich.“

Nächster Beitrag

  1. Patchnotes zu 21.3
    Hearthstone
    4 Std.

    Patchnotes zu 21.3

    Patch 21.3 erscheint morgen und enthält mehrere Updates für das Standardformat, das wilde Format, den Schlachtfeld- und den Duellmodus sowie für die Arena.

Empfohlene Artikel