Diablo III

Diablo IV enthüllt

Diablo IV enthüllt

Die Zerstörung des Schwarzen Seelensteins, die Niederlage des Obersten Übels und der Fall von Malthael, dem Engel des Todes, haben allesamt zahlreiche Leben gefordert. Nun quälen sich die Bewohner Sanktuarios durch eine der düstersten Epochen ihrer Welt. Viele Jahre sind mittlerweile vergangen, doch während sich die Menschheit langsam erholt, regt sich eine uralte Bedrohung.

Diablo IV ist der neueste Ableger des beliebten und genrebestimmenden Action-RPGs. Höllische neue Features und brutale Herausforderungen warten, denn der Weg führt unweigerlich zurück in die Finsternis. Seht selbst, welche Schrecken euch erwarten:


Eine trostlose Zukunft

Diablo IV spielt viele Jahr nach den Ereignissen von Diablo III, nachdem die Taten der Hohen Himmel und der Brennenden Höllen unzähligen Menschen den Tod gebracht haben. In diesem Machtvakuum betritt eine legendäre Gestalt ein weiteres Mal die Bühne – Lilith, Mephistos Tochter und, wenn man den Gerüchten Glauben schenkt, die Urmutter aller Menschen. Ihr Einfluss reicht tief in die Herzen der Menschen Sanktuarios und indem sie ihre schlimmsten Eigenschaften verstärkt, stürzt sie die Welt in eine tiefe und trostlose Finsternis.


Sanktuario als offene Welt

Mit Diablo IV erweitern wir unsere Kampagnenstruktur und machen Sanktuario auf nie dagewesene Weise zugänglich. In der komplett offenen Welt können Spieler in beliebiger Reihenfolge fünf unterschiedliche und gefährliche Regionen bereisen, die alle nahtlos miteinander verbunden sind.

Besteigt eure Reittiere und reist von Zone zu Zone, um mit anderen Spielern an öffentlichen Events teilzunehmen, oder erkundet die verschiedenen Städte, um dort eine Gruppe zu finden oder zu handeln. Versucht euch an Weltenbossen oder fordert andere Spieler heraus, um Ruhm, Ehre und Reichtümer zu erlangen! Sanktuario und seine tödlichen Bewohner erwarten euch.

Es ist zwar gefährlich, allein zu gehen, aber vielleicht wollt ihr Sanktuario lieber auf eigene Faust zu erkunden. Jeder Spieler kann die Kampagne in seinem eigenen Tempo durchspielen, in zufällig erstellten Dungeons auf Beutejagd gehen und jeden Gegenstand im Spiel finden – auch ohne Gruppe. Schlüsseldungeons eröffnen euch auf der Höchststufe eine völlig neue Spielerfahrung und können von Einzelspielern und Gruppen von bis zu vier Personen erkundet werden. Haltet Augen und Ohren offen, denn weitere Informationen folgen bald!


Die Klassen von Diablo IV

Zum Start von Diablo IV können Spieler aus fünf einzigartigen Klassen wählen. Fangen wir mit ein paar Publikumslieblingen an, von denen wir euch heute auf der BlizzCon drei vorstellen werden:


Der Barbar:
Zerschmettert eure Gegner und stürzt euch ohne Hemmungen in den Kampf.


Die Zauberin:
Besiegt eure Widersacher mit Feuer, Eis und Blitzen, indem ihr euch unermessliche arkane Macht zunutze macht.


Der Druide:
Verwandelt euch in wilde Bestien und gebietet über Naturgewalten.

Morgen gibt es neben weiteren Informationen auch genauere Einblicke in all diese Spielaspekte. Wir halten euch weiter auf dem Laufenden, also behaltet die folgenden Kanäle im Auge!

Virtuelles Ticket (Alle angegebenen Zeiten beziehen sich auf mitteleuropäische Zeit.)

Diablo: Wie geht es weiter?

Künstler bei der Arbeit: Diablo

Diablo: Ein- und Ausblicke

Diablo: Welt & Geschichte

Die Kunst von Diablo

Freitag – 20:30 Uhr

Samstag – 18:30 Uhr bis 19:15 Uhr

Samstag – 20:15 Uhr bis 21:00 Uhr

Samstag – 23:15 Uhr bis 0:00 Uhr

Sonntag – 0:15 Uhr bis 01:00 Uhr

Soziale Netzwerke

Twitter

Facebook

YouTube


Ihr wollt mehr erfahren? Was wünscht ihr euch sonst noch für die morgigen Podiumsvorträge? Teilt uns eure Meinung in unserem Forum Allgemeines mit.

Nächster Beitrag
World of Warcraft
5 Tage

WoW Classic: Weltbosse und das Ehresystem für PvP sind jetzt verfügbar

Seid ihr bereit, euer Können in WoW Classic auf die Probe zu stellen? Das Ehresystem für PvP und die Weltbosse Lord Kazzak und Azuregos sind jetzt verfügbar.