Diablo Immortal

Unsere Herangehensweise und Werte bei kostenlos spielbaren Titeln

Unsere Herangehensweise und Werte bei kostenlos spielbaren Titeln

Unsere Herangehensweise und Werte

Wir wissen, dass eine der offenen Fragen zum Spiel lautet: Welche Art von Geschäftsmodell nutzt Diablo Immortal? Unserem Team ist es wichtig, hierbei im Sinne der Spieler zu entscheiden, und heute möchten wir darlegen, wie wir dieses Thema bei Immortal handhaben: Worum handelt es sich dabei? Welche Werte stecken dahinter? Wie funktioniert es in der Praxis?

Bevor wir loslegen, empfehlen wir, zuerst in unsere Blogeinträge zum Gameplay zu schauen, da wir uns in diesem Artikel auf mehrere Spielsysteme beziehen. Es ist hilfreich zu wissen, wie diese Systeme funktionieren, bevor ihr hier weiterlest.

Gameplay
Gameplay-Übersicht
Fortschritt
Fortschrittssystem für Charaktere und Fertigkeiten
Blogeintrag zu Gegenständen
Gegenstände

Diablo Immortal wird kostenlos spielbar sein, mit optionalen In-App-Käufen. Wir haben vor, Diablo Immortal regelmäßig mit kostenlosen Inhalten zu versorgen, wie etwa neuer Ausrüstung, zusätzlichen Funktionen und Klassen sowie neuen Geschichten und Gebieten, die ihr erkunden könnt. Wir wollen auch sicherstellen, dass jeder Kauf sich fair anfühlt und vor dem Hintergrund klarer Werte geschieht, in denen die Spielerfahrung aller Spieler eine zentrale Rolle spielt.

Bei diesen Werten steht das Gameplay an erster Stelle. Die zentralen Mechaniken sind in erster Linie darauf ausgerichtet, Spaß zu machen, und Käufe sollten niemals Einfluss auf das grundlegende Gameplay von Diablo haben: Dämonen töten und Ausrüstung sammeln! Es sollte auch immer eine Möglichkeit geben, einen Großteil der Dinge zu erspielen, die ihr kaufen könnt. Und es ist besonders wichtig, dass man nur an Ausrüstung gelangt, indem man das Spiel spielt.

Außerdem möchten wir Kaufoptionen anbieten, die sich auch lohnen und dazu beitragen, dass ihr euch mehr mit dem Spiel beschäftigt und größere Freude daran habt. Wo auch immer es möglich ist, soll auch der Spielspaß anderer Spieler gesteigert werden. Die Käufe sollten niemandes Spielerlebnis einschränken.

Der dritte Punkt ist, dass sich Käufe wie ein Bonus anfühlen sollen. Man sollte nicht darauf angewiesen sein, um Spaß an Immortal zu haben. Das zentrale Spielerlebnis von Diablo Immortal wird immer kostenlos bleiben. Ihr sollt die Möglichkeit haben, stundenlang Freude am Spiel zu haben, egal ob ihr Geld ausgebt oder nicht.


Was ihr kaufen könnt: Ein paar Beispiele

Ein gutes Beispiel, wie diese Werte umgesetzt werden, sind Embleme, die für Ältestenportale verwendet werden. Spieler können sich nach Herzenslust durch Ältestenportale kämpfen, wobei Embleme entweder erspielt oder gekauft werden können und sowohl persönliche als auch soziale Vorteile bringen. Embleme verleihen dem Spiel eine zusätzliche Würze, indem sie zufällige Modifikatoren hinzufügen, die das Gameplay bereichern. So können Portale entweder einfacher oder anspruchsvoller gestaltet werden. Die Nutzung von Emblemen garantiert euch bestimmte Belohnungen wie Runen und legendäre Edelsteine, bei denen es sich nicht um Ausrüstung handelt. Embleme verleihen auch Portalpunkte, wenn sie von mindestens einem Gruppenmitglied eingesetzt werden. Alle Gruppenmitglieder erhalten Portalpunkte, selbst wenn sie kein eigenes Emblem verwenden. Gesammelte Portalpunkte können gegen Gegenstände wie legendäre Edelsteine eingetauscht werden.

Ein weiteres Beispiel ist das Umschmieden. Das Umschmieden der Eigenschaften eines Gegenstands erfordert besondere Verbrauchsmaterialien, die ihr erspielen oder kaufen könnt. Spieler können Umschmiedesteine erhalten, mit denen sie die Eigenschaften eines Gegenstands häufiger neu auswürfeln können. Alternativ können sie spezialisierte Umschmiedesteine kaufen, mit denen sie sich auf die Eigenschaften konzentrieren können, die sie am meisten wollen.

Immortal enthält auch ein Battle Pass-Fortschrittsystem, bei dem Spieler Belohnungen erhalten, indem sie saisonspezifische Quests und andere Aktivitäten im Spiel abschließen. Beim Battle Pass gibt es sowohl einen kostenlosen als auch einen kostenpflichtigen Weg. Über den kostenlosen Weg können alle Spieler Belohnungen wie Umschmiedesteine und Embleme erhalten, während Spieler auf dem kostenpflichtigen Weg Zugang zu exklusiven kosmetischen Gegenständen und zusätzlichen Belohnungen haben.


Der Markt

Bevor wir ins Details gehen, wollen wir eines deutlich sagen: Hierbei handelt es sich nicht um das Echtgeld-Auktionshaus von Diablo III. Der Tausch unter Spielern hat eine lange Tradition in Diablo, und wir haben viel dazugelernt – sowohl im Guten als auch im Schlechten. Für Diablo Immortal wünschen wir uns, dass Spieler an einer fairen, gesunden und von Spielern betriebenen Wirtschaft teilnehmen können, die sich nicht auf das Gameplay auswirkt.

Der Markt bringt anonyme Käufer und Verkäufer zusammen, ohne Auszahlungsmöglichkeiten. Nicht alles kann auf dem Markt gehandelt werden. Es wird zwar möglich sein, bestimmte Materialien, zusätzliche Gegenstände und legendäre Edelsteine zu tauschen, aber keine Ausrüstung. Auf dem Markt können außerdem alle Spieler – auch die, die nichts im Spiel kaufen wollen – gefundene Gegenstände für zusätzliche Spielwährung eintauschen. So können sie mehr verdienen, als es durch Spielen allein möglich wäre.


Währungen in Diablo Immortal

Es gibt drei grundlegende Arten von Währung in Diablo Immortal, die ihr erspielen oder kaufen könnt. Hier erfahrt ihr, was das für Währungen sind, wie man sie erhält und wofür man sie verwenden kann.

Gold erhaltet ihr von Gegnern, Truhen und allem, was in der Welt von Sanktuario Beute fallen lässt. Es kann nicht gekauft oder getauscht werden, man muss es sich erspielen. Gold kann genutzt werden, um Gegenstände zu verbessern oder zufällige Ausrüstung bei NSC-Händlern zu kaufen.

Platin kann durch tägliche Spielaktivitäten oder mit Echtgeld erworben werden. Spieler können auch Platin erhalten, indem sie Gegenstände auf dem Markt verkaufen. Platin kann genutzt werden, um Güter auf dem Markt einzutauschen oder Zauber anzufertigen.

Ewige Kugeln lassen sich nur mit Echtgeld erwerben. Mit ihnen könnt ihr Platin und andere Gegenstände wie den Battle Pass, spezialisierte Umschmiedesteine, Embleme und kosmetische Gegenstände kaufen.


Was euch in der technischen Alpha erwartet

Bei der technischen Alpha liegt unser Fokus auf dem Gameplay und darauf sicherzustellen, dass Immortal Spaß macht. In der technischen Alpha gibt es keine Transaktionen mit Echtgeld, auch wenn wir vielleicht eine Spielwährung einführen werden, um diese Systeme zu testen. Ansonsten werden wir weiterhin an unserer Herangehensweise feilen und behalten dabei immer unsere Werte vor Augen: Das Gameplay steht an erster Stelle, wir bieten lohnenswerte Optionen an und entwerfen sie so, dass sie ein Bonus sind. Wir wollen sicherstellen, dass sich das alles für Diablo Immortal und die Spieler richtig anfühlt.

Wir freuen uns auf euer Feedback während der technischen Alpha und können es kaum erwarten, euch alle in Sanktuario zu sehen.

Nächster Beitrag

  1. Shadowlands: Ein Einblick in die überarbeitete Benutzeroberfläche der Charaktererstellung
    World of Warcraft
    2 Std.

    Shadowlands: Ein Einblick in die überarbeitete Benutzeroberfläche der Charaktererstellung

    Mit der Veröffentlichung von Shadowlands haben sich auch neue Möglichkeiten ergeben, die Charaktererstellung zu überarbeiten und zu optimieren. Werft mit Senior UI Designer Jeff Liu einen Blick hinter die Kulissen, um mehr über die Beweggründe hinter diesen Änderungen zu erfahren.

Empfohlene Artikel