Blizzard

Eine Nachricht von Frank Pearce und J. Allen Brack

Eine Nachricht von Frank Pearce und J. Allen Brack

Die Zeit für mich ist gekommen, von Blizzard Abschied zu nehmen, und den Stab an die nächste Generation abzugeben.

Vor über 28 Jahren began meine Reise als Teil der Blizzard-Community. Allen bot mir eine Gelegenheit an, ihm und Mike in ihrem Abenteuer und Traum zu folgen, Videospiele zu erschaffen. Videospiele waren eine Leidenschaft, die wir alle teilten, und ich hatte nur einen Hauch von Hoffnung, dass ich eines Tages die Gelegenheit erhalten würde, selbst welche zu machen. Die Entscheidung fiel mir leicht – Ich hatte nicht die Möglichkeit, im Internet nach Hilfe zu suchen, um diesen Pfad einzuschlagen. Allen’s Angebot war die beste und vielleicht einzige Chance, die ich je bekäme. Rückblickend weiß ich jetzt, wie unglaublich glücklich ich mich schätzen kann, ein Teil von dem gewesen zu sein, was Blizzard geworden ist.

Unsere Bestrebungen wurden immer von den besten Vorsätzen geleitet. Wir schufen Spiele, die wir selbst spielen wollten, in dem Glauben, dass Gleichgesinnte diese Spiele auch spielen wollen. Jetzt charakterisieren wir unsere Absichten eher mit der ambitionierten Vision, die Welt mit epischen Spielerlebnissen zusammenzubringen. Ich bin so stolz darauf, dass ich die Chance hatte, das Leben so vieler Menschen mit den Erfahrungen, die wir kreiert haben, positiv zu beeinflussen.

Meine Zeit bei Blizzard umfasst meine ganze Karriere und mein Leben als Erwachsener. Ich habe unzählige schöne Erinnerungen. Mit den besten Entwicklern der Welt an den besten Franchises der Welt zu arbeiten, sticht dabei besonders heraus. Noch stärker sind die Erinnerungen an unsere erste Blizzcon, wo wir die besondere Bedeutung von Menschen und Communities verstanden, die für unsere Spieler zu Teilen der Erfahrung geworden sind.

Worte können nicht ausdrücken, wie dankbar ich bin, Teil von Blizzard, unseren Spielen, unseren Kollegen und besonders unserer Community gewesen zu sein. Vor Blizzard hatte ich Mühe, einen Ort zu finden, dem ich mich zugehörig fühlte. Jetzt weiß ich, ich habe immer einen Platz, so wie viele andere Leute. Danke, euch allen, dass ihr mir dieses Gefühl von Zugehörigkeit gegeben habt, das ich als Person brauche.

Ich hatte das große Glück, viele Jahre mit J und Ray gearbeitet zu haben, und jetzt ist es ihre Verantwortung, zu bestimmen wie das Abenteuer weitergeht. Sie sind unglaublich talentierte, erfahrene Leader in der Spieleentwicklung und sie verstehen grundlegend was für Blizzard und unsere Community am wichtigsten ist. Ich weiß, dass die Zukunft von Blizzard unter ihrer Führung fantastisch sein wird. Es sind viele spannende Initiativen in Arbeit, und ich kann es kaum erwarten, die Endergebnisse zu sehen.

Alles, was ich bei Blizzard getan habe, wurde durch meine Leidenschaft angetrieben. Für eine lange Zeit habe ich sehr hart und sehr leidenschaftlich gearbeitet. Jetzt ist es für mich an der Zeit, zu reflektieren und mir zu überlegen, was als nächstes kommt. Ich möchte mehr Zeit aktiv in der Natur verbringen. Ich würde gerne ein Instrument lernen. Ich hoffe, mehr Zeit in Aspekte meines Lebens zu investieren, die in der Vergangenheit vielleicht zu kurz kamen. Eins ist sicher – Ich werde weiterhin ein Teil der Blizzard Familie sein.

Mein Wunsch und meine Hoffnung für euch alle ist, dass ihr weiterhin die Blizzard Werte lebt, und dass ihr freundlich und respektvoll zueinander seid, während ihr Abenteuer in zukünftigen Werken von Blizzard erlebt. Blizzard ist ein besonderer Ort und eine besondere Community, und jeder mit dem ihr interagiert ist wichtig für die Reise von Blizzard in die Zukunft. Danke euch allen für die wundervolle Zeit, die ich geniessen konnte und danke im voraus für die großartige Zukunft die wir teilen werden.

Play nice, play fair,

Frank


Es ist Zeit, einem meiner Helden, einem unserer Gründer und einem unserer Freunde auf Wiedersehen zu sagen. Als ich letztes Jahr in meine neue Position wechselte, nahm Frank eine beratende Rolle ein, um mit dem Übergang zu helfen. Er arbeitete dabei speziell mit Ray Gresko und mir an unseren Spielen, der Kultur und der Zukunft von Blizzard. Seine Unterstützung war unersetzlich, und zu sagen wir werden ihn vermissen ist eine Untertreibung.

Als ich Frank das erste Mal traf, war es während eines Interviews für eine Stelle bei Blizzard. Ich war nervös, nicht nur wegen der Chance, einer Firma beizutreten, die ich liebe, sondern weil ich einem der Gründer von Blizzard gegenübersaß.

Frank kann einschüchternd wirken und kommt manchmal als etwas grimmig rüber. Darunter verbirgt sich eine Person mit starken Empfindungen und einer tiefen Liebe für die Blizzard-Familie und die einzigartige und fürsorgliche Community die um unsere Spiele gewachsen ist. Frank ist außerdem jemand, den ich stolz bin, meinen engen Freund nennen zu dürfen. Frank war einer der Menschen, die mir das Laufen nahegebracht haben, und in den vergangenen Jahren haben wir gemeinsam an dutzenden von Rennen teilgenommen.

Wie viele von uns ist Frank ein introvertierter Mensch. Deswegen haben viele von euch nicht viel in der Öffentlichkeit von ihm wahrgenommen, und von dem starken Einfluss, den er auf Blizzard und besonders unsere Kultur hatte. Aber Frank war von Anfang an hier und er hat die Grundlage für die Werte geschaffen und ausgebaut, die hinter allem stehen, was Blizzard tut. Frank Pearce hat Blizzard besser gemacht.

Vor einigen Blizzcons sprach Frank über den Wert menschlicher Verbindungen durch Videospiele und Gefühle von Zugehörigkeit zu einer Community, ein Thema das ihm persönlich sehr am Herzen liegt. Frank hängt zwar seine Rüstung an den Nagel, aber durch den Einfluss, den er auf die Erschaffung von Blizzard hatte und die Beziehungen die er mit so vielen von uns geknüpft hat, Veteranen und neue Rekruten, die die Fackel weitertragen und er wird immer hier bei uns sein.

Wir lieben dich Frank

JAB

Nächster Beitrag
Overwatch
2 Tage

Hinter den Kulissen von Hässlicher Pulli: 76

Wir werfen mit dem Künstler, der für Soldier: 76’ neuen, wunderbar hässlichen Pulli verantwortlich ist, einen Blick hinter die Kulissen.